Dwayne Johnson: Heimatgefühle beim Dreh

Dwayne Johnson: Heimatgefühle beim Dreh

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Dwayne Johnson (c) FayesVision/WENN.com

Dwayne Johnson (55) kehrte an den Ort seiner Kindheit zurück


Für den Schaupieler (‚Baywatch‘) kam es bei den Dreharbeiten zu ‘Jumanji: Willkommen im Dschungel’ zu einem Wiedersehen – der Drehort für den Blockbuster war Honolulu, die Insel, auf der er seine Kindheit verbracht hatte. Doch dort gab es für die Familie kein Happy End.

„Wir waren gezwungen, Honolulu zu verlassen, und nach Pennsylvania zu ziehen, weil wir die Miete nicht bezahlen konnten,“ erinnerte sich der Star in einem Interview mit der US-Show ‚Good Morning America‘. „Ich war so 13 oder 14 und erinnere mich noch gut daran, wie ich damals dachte ‚Du musst alles dransetzen, damit wir uns nie wieder in so einer Situation befinden‘. Es ist eine Ironie des Schicksals, dass wir hier in Hawaii sind, aber es gibt mir auch ein Gefühl der Dankbarkeit.“

Das Gefühl der Sentimentalität wurde noch dadurch verstärkt, dass ‚Jumanji‘ sein erster Film ist, der zu Weihnachten in die Kinos kommt. „Ich hatte noch nie die Ehre einer Weihnachtspremiere, und irgendwie scheint es, dass man eine ganz besondere Verantwortung hat, gute Arbeit abzuliefern.“ Er scheint jedoch alles richtig gemacht zu haben: die ersten Kritiken zeigten sich durchaus angetan. Und ein spürbar erleichterter Dwayne Johnson schrieb auf Twitter: „Ich danke euch und freue mich, dass ihr genauso viel Spaß bei Anschauen hattet wie wir beim Dreh.“