Dwayne Johnson: Mit 'Baywatch' Grenzen überschreiten

Dwayne Johnson: Mit 'Baywatch' Grenzen überschreiten

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Dwayne Johnson (c) JLN Photography/WENN.com

Dwayne Johnson (45) ist sich sicher, dass ‚Baywatch‘ ein Hit wird.

Der Darsteller ist in der Kinoadaption der legendären Serie aus den 90ern in der Hauptrolle zu sehen und treibt in dieser reichlich Unsinn am Strand. In den USA dürfen sich Jugendliche unter 17 Jahren den Film nur in Begleitung eines Erwachsenen ansehen, denn der Humor sei in der Tat nichts für Zartbesaitete, so Dwayne. Das sollte er aber auch nie sein, denn man wollte bewusst etwas Neues, Frisches ausprobieren, so der Muskelprotz gegenüber ‚WENN‘: „Wir wollten neue Maßstäbe setzen, wenn es um schockierenden Humor geht. Bei Komödien gibt es drei Arten von Spaß. Die erste ist ‚Spaß‘, die zweite ist, ‚Toll, ich hatte nicht erwartet so viel Spaß zu haben‘, und dann, weit darüber, gibt es noch ’schmutzigen Spaß‘. Ich muss euch sagen, ’schmutziger Spaß‘ ist wirklich so ein Ding … Das gibt es nur ganz selten da oben. ‚Baywatch‘ ist so etwas wie ‚Lichter aus, Spiel vorbei, wir müssen wahrscheinlich die Art von schmutzigem Spaß canceln, den wir sonst immer zu Weihnachten haben.'“

Der Produzent des Streifens, Beau Flynn, wollte sich ebenfalls nicht mit naivem Humor zufrieden geben, sondern die Altersfreigabe ab 17 regelrecht ausnutzen, wie er hinzufügte: „Als Dwayne und ich angefangen haben, uns über ‚Baywatch‘ zu unterhalten, haben wir den Pakt geschlossen, dass wir unsere Altersfreigabe voll ausnutzen. Das ist toll, weil wir ganz kantig und respektlos sein können. Wir können mit der Sprache albern und Nacktheit zeigen, sowohl Männer als auch Frauen. Wir sind stolz auf diese gewagten ‚Wow‘-Momente, für die wir gekämpft haben.“ In Deutschland wird der neue Film mit Dwayne Johnson ab dem 1. Juni zu sehen sein.