Dwayne Johnson: Talente gesucht

Dwayne Johnson: Talente gesucht

Bild zum Artikel
Dwayne Johnson (c) wenn

Dwayne Johnson (45) will seinen ‚Hobbs‘-Film nicht alleine machen.

Der Darsteller (‚Jumanji‘) ist der Star des ‚Fast and Furious‘-Spin-offs, das vor wenigen Tagen angekündigt wurde. Um den Film hatte es bereits zuvor Spekulationen und Diskussionen gegeben, da zahlreiche Stars aus der Rennfahrerreihe derartige Ableger scharf kritisiert hatten – schließlich könnte die Familie ihretwegen auseinander brechen. So hatte Tyrese Gibson (38, ‚Waist Deep‘) seinen Kollegen angefleht, nicht auf das Angebot einzugehen, um die regulären ‚Fast & Furious‘-Filme nicht zu gefährden. Genau dies ist nun jedoch geschehen und der nächste Teil der Reihe ist erst vor Kurzem von 2019 auf 2020 verschoben worden. 

Somit steht Dwayne bislang allein auf weiter Flur – das soll aber nicht so bleiben. Derzeit versucht er, seine Kollegen dazu zu überreden, sich in seinem Spinoff blicken zu lassen. Jason Statham (50, ‚The Transporter‘) war bereits bestätigt worden, doch dabei soll es nicht bleiben, wie Dwayne in einem Instagram-Post schrieb:

Danke Universal Studios, dass ihr großartige Partner seid und in die Zukunft blickt. Danke, dass ihr vor Jahren bereits mit dieser Idee auf uns zugekommen seid. Mein Bruder Jason Statham vertraut diesem Projekt und will etwas frisches und mutiges für die Fans machen. Ich habe einen riesengroßen Respekt vor diesem Franchise, in das über die Jahre viel Blut und Schweiß von mir geflossen sind. Meine Vision ist, nicht nur für meine FF-Kollegen bessere Möglichkeiten aufzubauen, sondern auch für andere Schauspieler, die Teil von etwas Neuem und Coolem sein wollen.“

Zu diesem Zweck will Dwayne Johnson auch neue Figuren für das Spin-off entwerfen. Wohin die Reise geht, wird sich zeigen.