Ed Sheeran: Ein Königreich für eine Kapelle

Ed Sheeran: Ein Königreich für eine Kapelle

Bild zum Artikel
Ed Sheeran (c) WENN.com

Ed Sheeran (27) könnte in seiner eigenen Kapelle heiraten.

Der Musiker (‚Shape of You‘) trat vor einigen Tagen bei den Brit Awards auf und ließ bei dieser Gelegenheit einen Ring an seinem Finger funkeln, was zu den Gerüchten führte, er habe seine Freundin Cherry Seaborn bereits heimlich geheiratet. Weniger Stunden später dementierte er diese Gerüchte allerdings und betonte, er sei lediglich verlobt.

Möchte er seine Hochzeit etwa ganz besonders gestalten? Es sind nämlich Dokumente aufgetaucht, die belegen, dass auf dem Anwesen des Sängers in Suffolk eine kleine Kapelle gebaut werden soll – wenn die Genehmigung erteilt wird. Die Bauerlaubnis wurde von den zuständigen Behörden noch nicht erteilt, wie ‚MailOnline‘ berichtet – und dass, obwohl die dafür nötigen Dokumente unter dem Namen von Cherrys Vater, dem Architekten Matthew Seaborn, bereits im April des vergangenen Jahres eingereicht worden waren.

Laut der Papiere planen Ed und sein zukünftiger Schwiegervater, die Kapelle als Ort zur „inneren Einkehr und für Gebete“ zu nutzen. Natürlich würde sie sich aber auch hervorragend für eine Hochzeitszeremonie im kleinen Kreis eignen, denn in die Kapelle soll bei Fertigstellung des Baus nur 24 Menschen Platz finden.

Es scheint, dass Ed Sheeran auf seinem Anwesen gerne bauen lässt. Vor einigen Monaten hatte er den Bau seines eigenen kleinen Pubs im Keller fertiggestellt, um dort mit Freunden entspannt feiern und einen guten Tropfen genießen zu können. Eine Kapelle als Ort für Buße wäre da nur konsequent.