Fernanda Brandao wird viel im Netz gesucht

Fernanda Brandao wird viel im Netz gesucht

0
TEILEN

Entertainerin Fernanda Brandao ist laut ‚123people.de‘ der am häufigsten gesuchte Mensch im deutschen Internet.

Schlägt den Rekord: Fernanda Brandao (28) ist meist gesucht.
Die Moderatorin (‚Deutschland sucht den Superstar‘) ist inzwischen in Deutschland bekannt wie ein bunter Hund, nachdem sie sich als Tänzerin, Sängerin und Jurorin einen Namen gemacht hatte. Jetzt gab die Internet-Suchmaschine ‚123people.de‘ bekannt, dass kein anderer Name in Deutschland so oft gesucht wurde wie der der beliebten Brasilianerin. Sie stellte sogar Superstar Justin Bieber in den Schatten und verwies den Teenie auf Platz 2 der Rangliste.
Auch wenn das Engagement als Casting-Jurorin für die Beauty, die mit neun Jahren mit ihrer Mutter nach Deutschland kam, nicht weiter lief, ist von der Künstlerin dennoch Einiges für die Zukunft zu erwarten. Schon seit ihrer frühen Kindheit will Fernanda Brandao singen und tanzen: “ Ich wollte schon mit vier Jahren auf die Bühne. In meinem Eifer musste ich manchmal sogar noch gebremst werden. Mit elf hatte ich dann meinen ersten Auftritt. Aber ich merke auch, dass ich erst jetzt die Power habe, Dinge anzuschieben und zu verwirklichen, die mir sehr wichtig sind, für die meine Flügel aber früher noch zu viel klein gewesen wären“, schilderte die sympathische Tänzerin ihren Kindheitstraum im Interview mit ’starshoch2.de‘ und erzählte weiter: „Für mich war immer klar, dass ich irgendwann meine eigene Musik machen und mein eigenes Musikvideo drehen will. Dafür hatte ich auch schon früh ein Konzept geschrieben, was ich anziehe, was die Tänzer anziehen und wann wir welche Bewegung machen. Ich bin als Kind sehr spielerisch damit umgegangen, vielleicht ist mir der Einstieg deshalb auch so leicht gefallen. Wenn ich mit anderen Künstlern auf der Bühne stand, im Background, war das für mich immer eine Motivation zu sagen: Irgendwann möchte ich selbst da ganz vorne stehen“, so Fernanda Brandao.