James Hetfield: Ein Auftritt bei den Grammys – immer wieder!

James Hetfield: Ein Auftritt bei den Grammys – immer wieder!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Metallica (c) Cover Media

James Hetfield (53) hat sich endlich wieder beruhigt.

Dieses Jahr hatten die Grammys so einiges zu bieten: Unter anderem auch eine Performance von Metallica (‚Nothing Else Matters‘) gemeinsam mit Popstar Lady Gaga (31, ‚Poker Face‘). Doch es lief alles nicht so ganz nach Plan in dieser Nacht – Hetfields Mikrofon wollte nicht funktionieren und daher mussten er und Lady Gaga auf der Bühne improvisieren. Der Rocker wurde daraufhin noch onstage ziemlich wütend und es dauerte ein paar Wochen, bis er sich davon wieder beruhigte.

Nun hat der Metallica-Frontman aber bemerkt, dass die technischen Probleme die Show nur besser machten. „Bei der eigentlichen Show live im TV war ich sehr wütend, ja“, meinte Hetfield zu der chilenischen Zeitung ‚La Tercera‘. „Bei all den Proben war alles perfekt. Bis dahin hatte alles funktioniert … Irgendetwas passierte … Ich weiß nicht was. Aber der Silberstreif am Horizont ist, dass Lady Gaga und ich näher aneinander sangen und es da eine größere Kollaboration gab.“

Für das nächste Mal, sollte Metallica noch einmal bei den Grammys auftreten, hat Hetfield auch schon einen Plan. „Ich werde einfach zwei oder drei Mikrofone nebeneinander haben.“ Denn so eine Performance lässt sich der Rocker nicht nehmen. „Warum nicht?“, lächelte er.

Vielleicht ist dann auch wieder Lady Gaga mit dabei, denn „sie ist eine erstaunliche Person, sehr talentiert … Ich bin froh, dass ich das machen konnte. Sie hat sehr viel Integrität als Künstlerin und sie ist sehr talentiert.“