Anne Hathaway: Die Schwangerschaft hat mich geerdet

Anne Hathaway: Die Schwangerschaft hat mich geerdet

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Anne Hathaway (c) Cover Media

Anne Hathaway (34) sieht die Dinge jetzt lockerer.

Seit rund einem Jahr sind die Schauspielerin (‚Plötzlich Prinzessin‘) und ihr Ehemann Adam Shulman Eltern von Söhnchen Jonathan – die Geburt des kleinen Wesens habe ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt.

„Ich will heute nichts mehr langsam machen. Du willst, dass alles schnell vonstattengeht, damit du nach Hause kannst. Du möchtest deinen Job zwar machen, aber der kann nicht alles sein“, offenbarte Anne ‚Under the Radar‘. „Ich hätte nicht erwartet, wie entspannt ich werden würde, weil ich stets eine recht verspannte Person war. Doch sobald ich schwanger wurde, habe ich einen tiefen Atemzug genommen und befinde mich immer noch in diesem Zustand.“

Aus dieser neuen Oase der Gelassenheit kann die Oscargewinnern auch momentan schöpfen: Aktuell promotet sie ihren neuen Film ‚Colossal‘ auf der ganzen Welt. Der Streifen handelt von einem Monster, das versucht, Südkorea zu zerstören. Anne spielt darin die Journalistin Glora, die ein Alkoholproblem hat.

Auf die Frage, was sie an ihrem Charakter so anziehend fand, antwortete Anne Hathaway: „In meinem Leben gibt es viele Suchtkranke, die ich sehr mag. Und ich liebe es, wenn Filme die Möglichkeit bieten, die menschliche Seite von einer Gruppe von Leute zu zeigen, die sonst eher stigmatisiert wird. Vielleicht liegt es auch an meinem Sohn: Ich möchte, dass jeder mit Liebe behandelt wird.“

In Deutschland läuft ‚Colossal‘ übrigens bereits in den Kinos.