Johanna Wokalek: Wie ein Groupie

Johanna Wokalek: Wie ein Groupie

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Thomas Hengelbrock und Johanna Wokalek (c) Cover Media

Johanna Wokalek (41) ist stolz auf ihren Ehemann.

Die Darstellerin (‚Die Päpstin‘) ist mit Thomas Hengelbrock (58) verheiratet, dem Chefdirigenten der Elbphilharmonie in Hamburg. Sie führen somit eine aufregende Künstlerehe, die beiden unvergessliche Momente beschert, wie Johanna im Gespräch mit der ‚Gala‘ schwärmte:

Heute fühle ich mich wie ein Groupie. Ich habe sechs Jahre mit meinem Mann mitgefiebert. Jetzt erleben zu dürfen, dass das Programm, das er zusammengestellt hat, die Menschen so begeistert, […] diesen Moment werde ich mein Leben lang nicht vergessen.“

Thomas geht es da nicht viel anders, denn er kann sich in künstlerischen Fragen stets auf seine bessere Hälfte verlassen: „Johanna ist nicht nur meine Frau, sie ist auch meine engste künstlerische Vertraute. […] Sie hat ja eine sehr große Erfahrung mit Film-und Theaterpremieren, und es ist herrlich, nicht nur über Proben und Konzerte zu reden, sondern auch, wenn der ganze Rummel drum herum sich verselbständigt, gemeinsam darüber zu lachen.“

Es ist eines der seltenen Interviews des Paares, das sein Privatleben ansonsten gut schützt, wie Johanna Wokalek bereits gegenüber der ‚Badischen Zeitung‘ deutlich gemacht hatte: „Es hat eher etwas damit zu tun, dass es zwei verschiedene Dinge sind. Natürlich habe ich Verständnis dafür, dass die Neugierde manchmal groß ist – aber es ist doch das Künstlerische, das interessieren sollte. Das ist dann auch meine Trennlinie. Hier die Schauspielerin, dort das Private.“