Katey Sagal: Sie nahm schon als Teenie Diätpillen

Katey Sagal: Sie nahm schon als Teenie Diätpillen

Bild zum Artikel
Katey Sagal (c) Dan Jackman/WENN.com

Katey Sagal (63) hat in ihren Memoiren über ihre schwere Vergangenheit gesprochen.

Die Seriendarstellerin (‚Sons of Anarchy‘) schaffte ihren Durchbruch zwar als sorglose Peggy Bundy in der Erfolgs-Sitcom ‚Eine schreckliche nette Familie‘, sie selbst ist allerdings vom Leben gezeichnet. Schon als junges Mädchen musste sie Diätpillen schlucken und wurde dadurch medikamentenabhängig. Irgendwann verfiel sie auch dem Alkohol, wie sie in ihrer Autobiografie ‚Grace Notes: My Recollections‘ enthüllte. Fünfzehn Jahre dauerte es, bevor sie ihre Suchtprobleme in den Griff bekam, dabei fing alles mit ihrer Mutter an, die damals von Schmerzmitteln abhängig war.

Ihr Schicksal teilte zu jener Zeit auch Judy Garlands Tochter Lorna Luft, die in ihrer Nachbarschaft wohnte. „Lornas Mutter hatte viele Tabletten auf ihrem Nachttisch liegen und schlief bis in den Nachmittag – genau wie meine Mutter“, erinnert sich Katey in ihrem Buch. „Natürlich dachte ich, dass alle Mütter so viele Pillen nehmen.“

Bei ihr wiederholte sich das Muster unglücklicherweise, so die Schauspielerin weiter. „Sie gaben mir etwas, um den Schmerz zu stillen, der mich belastete“, erklärte sie zu der Tatsache, dass ihr schon als Jugendliche Diätpillen verschrieben wurden. „Genau wie meine Mutter mit ihren Pillen… das war so, seitdem ich denken kann.“

Inzwischen geht es Katey Sagal jedoch besser – und jetzt weiß sie auch, dass Tabletten auf dem Nachttisch der Mutter nicht normal sind.