Katharina Thalbach: Ich mag es nicht, den ganzen Tag daheim rumzusitzen

Katharina Thalbach: Ich mag es nicht, den ganzen Tag daheim rumzusitzen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Katharina Thalbach (c) Cover Media

Katharina Thalbach (63) muss immer etwas zu tun haben.

Deshalb lässt es die Schauspielerin (‚Sonnenallee‘) auch nicht wie andere in ihrem Alter etwas ruhiger angehen. Im Gegenteil, sie braucht ständige Beschäftigung, wie sie der ‚BZ‘ berichtete:

„Ich möchte mein Leben genießen und dazu gehört für mich auch arbeiten. Ich mag es nicht, den ganzen Tag daheim rumzusitzen. Genau so wenig, wie ich faules Rumliegen am Strand nicht mag.“ Deshalb wird es auch kein Nichtstun im Alter geben: „Selbst wenn ich mich eines Tages für die Rente entscheiden sollte und nicht mehr drehe, würde ich trotzdem arbeiten.“

Die Berlinerin wird also weiterhin die Leinwand und die Bühnen beehren. Dieses ständige Arbeiten hält sie zwar jung, ihr Alter will sie aber nicht verleugnen. Lieber will sie den jüngeren Menschen etwas mitgeben. Bestimmte Regeln sollten einfach eingehalten werden:

„Ich finde es bis heute angenehm, wenn jüngere Leute den älteren in der Straßenbahn Platz machen. Höflichkeit ist nicht etwas Spießiges, sondern einfach eine schöne Einstellung den Mitmenschen gegenüber. Wenn man mich für diese Meinung als spießig bezeichnet, dann bin ich es auch“, gab sich Katharina Thalbach gegenüber der ‚Frankfurter Neue Presse‘ selbstbewusst.