Katy Perry: Ich habe so viel von Orlando gelernt

Katy Perry: Ich habe so viel von Orlando gelernt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Katy Perry (c) Jeff Grossman/WENN.com

Katy Perry (32) ist ihrem Freund Orlando Bloom (39) dankbar.

Die Musikerin (‚Roar‘) wurde gestern [29. November] für ihr Engagement im Rahmen des UNICEF Snowflake Balls in New York mit dem Audrey Hepburn Humanitarian Award ausgezeichnet. Im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘ verriet sie, dass gerade ihr Liebster Orlando Bloom (‚Der Hobbit‘), mit dem sie seit Anfang des Jahres liiert ist, seinen Anteil an dem Preis hat.

„Er hat letztes Jahr auch einen Award erhalten, also kennt er das besser als ich. Und er ist seit über zehn Jahren UNICEF-Botschafter und ich erst seit ein paar Jahren, also hat er mich gewissermaßen mit einigen Dinge vertraut gemacht“, lobte die Sängerin ihren Freund. „Jeder ist in einer Beziehung ein Lehrer, so sehe ich das inzwischen. Wir haben uns gegenseitig viel beigebracht.“

Orlando unterstützte seine Freundin natürlich und begleitete Katy zu der Veranstaltung. Was jedoch fehlte, war der Diamantring, den man erst einen Tag zuvor an Katys Ringfinger gesichtet hatte und der Gerüchte über eine Verlobung laut werden ließ. Gestern sollte nun aber ganz der humanitären Arbeit der Amerikanerin gewidmet sein, weshalb sie den Klunker wohl daheim ließ.

Als Überraschungsgast kam sogar Ex-Präsidentschaftsanwärterin Hillary Clinton (69), die eine Laudatio auf die Musikerin hielt. „Wir brauchen Champions wie Katy jetzt mehr denn je“, sagte sie den Zuschauern.

Wie einige Gäste berichteten, war der Popstar von Hillarys Anwesenheit und ihren Worten völlig überwältigt und deshalb sogar den Tränen nah. Schließlich ist die Politikerin ein Vorbild für Katy, wie sie auch in ihrer Dankesrede betonte. „Meine Arbeit hat gerade erst angefangen, dieser Preis ist die Start- und nicht die Ziellinie. Hillary hat eine Stimme in mir erweckt und dieses Licht wird niemals ausgehen. Es wird immer heller und heller und heller werden“, betonte Katy Perry.