Keira Knightley: Kinderbetreuung rettet Karriere

Keira Knightley: Kinderbetreuung rettet Karriere

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Keira Knightley (c) WENN.com

Keira Knightley (31) ist sich ihrer privilegierten Situation bewusst, dass sie sich Hilfe für die Betreuung ihrer anderthalbjährigen Tochter Edie leisten kann.

Die Schauspielerin (‚Anna Karenina‘) nahm sich nach der Geburt von Edie zusammen mit ihrem Mann James Righton (33) eine kurze Auszeit, um sich voll und ganz auf die Kleine zu konzentrieren. Ende 2015 stand sie dann in New York am Broadway wieder auf der Bühne und ist bald auch in dem Drama ‚Collateral Beauty‘ zu sehen. Das hätte die Britin nicht geschafft, wenn sich nicht jemand um ihre Tochter gekümmert hätte: „Ich weiß es immer mehr zu schätzen, wie viel Glück ich habe, dass ich mir eine gute Kinderbetreuung leisten kann“, berichtete die Filmschönheit ‚Harpers’s Bazaar‘. „Ansonsten hätte ich mindestens vier Jahre meiner Karriere verloren. Und dann wäre ich mit Sicherheit nicht mehr dort, wo ich jetzt bin. Das gilt wohl für die meisten Frauen. Und das ist wirklich hart.“

Keira ist sich bewusst, wie teuer eine gute Kinderbetreuung im Allgemeinen ist und dass dies für viele Familien ein großes Problem ist. Sie würde sich auch wünschen, dass Väter genauso viel Zeit mit dem Baby verbringen können wie die Mütter: „Man braucht diese Option. Es ist wichtig, dass es einen Familienverbund gibt und der Typ nicht nur zwei Wochen da ist und dann wieder zur Arbeit geht, während die Mutter verzweifelt versucht, mit der neuen Situation fertig zu werden“, machte sich Keira Knightley für eine Gleichberechtigung stark.