Kendall Jenner: Babys müssen jetzt (noch) nicht sein

Kendall Jenner: Babys müssen jetzt (noch) nicht sein

0
Bild zum Artikel
Kendall Jenner (c) FayesVision/WENN.com

Kendall Jenner (22) kann warten.

Die Unternehmerin sieht sich derzeit von Babys und werdenden Müttern umgeben. Ihre Halbschwester Kim Kardashian (37) bekam im Januar dieses Jahres Nachwuchs durch eine Leihmutter, ihre Schwester Kylie (20) begrüßte im Februar die kleine Stormi in ihrem Leben, und Khloé Kardashian (33) erwartet derzeit ihr erstes Kind. Wie verführerisch ist es da, selbst schwanger werden zu wollen?

Nicht so verführerisch, wie man meinen könnte! Als Kendall in der Show von Ellen DeGeneres (60) zu Gast war und von der Moderatorin darauf angesprochen wurde, kam eine klare Antwort: „Ich habe kein Baby. Es gibt schon Momente, in denen ich mich frage, ob ich im Baby-Fieber bin. Will ich jetzt ein Baby haben? Nein, möchte ich nicht. Ich sollte das aber wohl nicht sagen. Es geht mir gut, ich kann noch ein bisschen warten. Es ist aber großartig, weil um mich herum diese ganzen Babys sind, mit denen ich spielen kann. Ich kann mit ihnen spielen und sie dann zurückgeben.“

Es komme außerdem hinzu, dass auf einer schwangeren Kendall ziemlich viel Druck lasten würde, da die Babys in ihrer Familie alle „sehr süß“ seien. Ob sie da mithalten können wird, wenn es eines Tages bei ihr soweit ist?

Allerdings ist Kendall Jenner nicht immer bei klarem Verstand, wie sie selbst zugab, als sie von Ellen auf ihr neues Tattoo angesprochen wurde, den Katzenlaut ‚Miaow‘, der ihre innere Unterlippe ziert: „Ich war betrunken!! Ich habe nicht klar gedacht. Es war wirklich der erste Gedanke, der mir in den Kopf schoss – mein betrunkener Gedanke!“