Kendrick Lamar: Der US-Rapper dominiert die MTV Video Music Awards

Kendrick Lamar: Der US-Rapper dominiert die MTV Video Music Awards

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kendrick Lamar (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Kendrick Lamar (30) erlebte gestern wohl eine der besten Nächte seines Lebens.

Am Sonntag [27. August] wurden die MTV Video Music Awards im kalifornischen Inglewood verliehen und der amerikanische Hip-Hopper ging mit acht Nominierungen als klarer Favorit in den Abend. Am Schluss der bunten Show im The Forum durfte Kendrick stolze sechs Trophäen mit nach Hause nehmen – darunter der Preis für das beste Video, das er für seine Single ‚Humble.‘ gedreht hatte. Damit stach er große Konkurrenz aus, denn auch The Weeknd, Bruno Mars, Alessia Cara, DJ Khaled, Rihanna und Bryson Tiller hatten auf den Award gehofft. Kendrick Lamar konnte außerdem in den Kategorien bester Hip-Hop, beste Kameraführung, beste Regie, beste Ausstattung und beste visuelle Effekte abräumen und war damit der klare Überflieger der gestrigen MTV Video Music Awards.

In seinen Dankesreden bezog sich Kendrick aber nicht nur auf sich selbst, sondern sprach im Namen aller Künstler, als er sagte: „Gott sei gesegnet, er schenkt uns diese wundervollen Talente!“ An seine Fans gerichtet betonte er: „Danke, dass ihr es uns erlaubt, unsere Gedanken und unsere wilden Träume auf das nächste Level zu haben.“

Doch Kendrick Lamar war selbstverständlich nicht der einzige Gewinner der MTV Video Music Awards. Der wichtigste Preis des Abends – Künstler des Jahres – ging an Megastar Ed Sheeran, der die Gäste in der Arena mit einer einzigartigen Version von ‚Shape of You‘, bei der Rapper Lil Uzi Vert mitwirkte, begeisterte.

 

Die wichtigsten Gewinner der MTV Video Music Awards 2017:

Video des Jahres: Kendrick Lamar – Humble.

Künstler des Jahres: Ed Sheeran

Newcomer: Khalid

Beste Kollaboration: Zayn und Taylor Swift – I Don’t Wanna Live Forever (Fifty Shades Darker)

Song des Sommers: Lil Uzi Vert – XO Tour Llif3

Bester Pop: Fifth Harmony ft. Gucci Mane – Down

Bester Hip-Hop: Kendrick Lamar – Humble.

Bester Dance: Zedd and Alessia Cara – Stay

Beste Kameraführung: Kendrick Lamar – Humble.

Beste Regie: Kendrick Lamar – Humble.

Beste Ausstattung: Kendrick Lamar – Humble.

Beste visuelle Effekte: Kendrick Lamar – Humble.

Beste Choreografie: Kanye West – Fade

Bester Schnitt: Young Thug – Wyclef Jean

Michael Jackson Video Vanguard Award: Pink