Khloé Kardashian: Keine Lust auf Weihnachten mit der Familie

Khloé Kardashian: Keine Lust auf Weihnachten mit der Familie

Bild zum Artikel
Khloé Kardashian (c) Derrick Salters/WENN.com

Khloé Kardashian (33) verärgert Mama Kris Jenner (62).

Die Reality-TV-Darstellerin (‚Keeping Up with the Kardashians‘) ist angeblich mit ihrem ersten Kind schwanger. Da verwundert es eigentlich nicht, dass sie Weihnachten lieber mit dem Erzeuger und Freund Tristan Thompson verbringen möchte – der verweilt dann aber in Cleveland, wo sein Basketballteam The Cavaliers beheimatet ist.

Dass Khloé also über die Festtage lieber dort als bei ihrer eigenen Familie sein möchte, sorgt für Spannungen. „Jeder ist richtig sauer auf Khloé“, verriet nun ein Insider der ‚Closer‘. „Sie verstehen war, dass sie bei Tristan sein möchte, aber sie haben auch starke Familientraditionen und sie distanziert sich zunehmend. Nun haben auch noch Kim und ihr Ehemann Kanye West erklärt, dass sie gerne ihr eigenes Ding machen wollen, da sie dann ein Neugeborenes haben werden. Sie möchten etwas Kleines mit dem Baby und den Kindern North und Saint machen.“

Doof nur, dass Familienmatriarchin Kris Jenner bereits eine Million Dollar [850.000 Euro] für das extravagante Weihnachtsfest ausgegeben hat – inklusive einem Sterne-Sushi-Koch aus Japan, Champagner im Wert von 8.000 Dollar [6.800 Euro], einer Eislaufbahn und mit Swarovski besetzte Schlittschuhe.

„Kris‘ Weihnachtsparty ist immer groß und sie hängt sich sehr rein, damit dieses Jahr die beste Show jemals wird. Sie will beweisen, dass die Kardashians nach den jüngsten Dramen wieder zurück sind“, so der Vertraute weiter. „Deshalb wäre sie am Boden zerstört, sollten Kim und Khloé nicht kommen. Sie hofft, dass die Babynachrichten ihnen helfen, 2018 positiv zu starten.“