Lady Gaga: Im Einsatz für Jugendliche in London

Lady Gaga: Im Einsatz für Jugendliche in London

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lady Gaga (c) WENN.com

Lady Gaga (30) setzt sich weiterhin für die Jugend ein.

Die Sängerin (‚Born This Way‘) besuchte einmal mehr eine Einrichtung für obdachlose Jugendliche. In London fand sie sich in einem Zentrum des Albert Kennedy Trusts ein, das sich um schwule, lesbische, bisexuelle, queere und Transgender-Jugendliche kümmert. Im Gepäck hatte sie zwei riesige Tüten voller Geschenke und Lebensmittel vom Biosupermarkt Whole Foods.

Auf Instagram postete die Künstlerin ein Foto von sich und ein paar Kids. „Ich habe heute das inspirierende @AlbertKennedyTrust Zentrum in London besucht, um obdachlose und LGBTQ-Jugendliche zu besuchen“, schrieb Lady Gaga dazu. „Sie sind so süß, talentiert und ambitioniert. Aber die Weihnachtszeit ist sehr schwierig für sie, also haben wir ihnen ein paar Geschenke vorbeigebracht und unsere Geschichten geteilt. Ich habe Nachforschungen angestellt, was sie wirklich zum Überleben brauchen. Sie brauchen positive Worte und Spenden, damit obdachlose LGBTQ-Kinder, die vernachlässigt wurden, von der Straße und von Unterkünften ferngehalten werden, die gefährlich sind. Das sind einfach normale Kids, ich habe den ganzen Tag mit ihnen rumgehangen. Sie verdienen eine Chance.“ Erst vor kurzem besuchte sie eine ähnliche Einrichtung in New York, bei dessen Besuch sie enthüllte, seit ihrer Vergewaltigung vor elf Jahren an einer Posttraumatischen Belastungsstörung zu leiden. Lady Gagas Engagement ist Teil der Kampagne #ShareKindness ihrer ‚Born This Way Foundation‘, die es sich zum Ziel gesetzt hat, eine bessere Versorgung von Jugendlichen zu gewährleisten.