Luisa Wietzorek: Sie ist die Neue bei 'GZSZ'

Luisa Wietzorek: Sie ist die Neue bei 'GZSZ'

Bild zum Artikel
Luisa Wietzorek (c) Cover Media

Luisa Wietzorek (29) ist die Neue am ‚GZSZ‘-Set.

Die Schauspielerin und Musical-Darstellerin (‚Hinterm Horizont‘) feierte in der gestrigen Folge [22. Februar] von Deutschlands beliebtester Serie Premiere. Noch wissen die Zuschauer jedoch nicht, welche Rolle Luisa übernehmen wird. Im Interview mit RTL sprach sie nun Klartext:

„Ich spiele Miriam Althoff. Meine Rolle gibt sich als Pauls Schwester zu erkennen.“ Und genau das wird für jede Menge Emotionen sorgen! Miriam, die eigentlich auf den Namen Anneke hört, wurde als Kind nämlich entführt. „Nach dem Tod ihrer Mutter findet sie heraus, dass sie gar nicht ihre leibliche Tochter ist, sondern entführt wurde. Jetzt lernt Miriam ihren echten Bruder Paul und sich selbst neu kennen“, verrät Luisa weiter und kann nur bestätigen, dass es sehr emotional werden wird: „Es erwartet die Zuschauer eine Reise durch das Schicksal einer Familie, die dramatisch entzweit wurde und nun versucht, wieder zueinander zu finden. Der Schmerz, den die Jahre nicht heilen konnten, flammt auf. Der Wunsch, die Zeit zurückzudrehen und das Verpasste aufzuholen, ist groß und die Realität, dass man sich fremd ist, schmerzhaft.“

Dass sie bei ‚GZSZ‘ mitspielen wird, musste bis zur Ausstrahlung übrigens geheim gehalten werden. Für die Berlinerin aber kein Problem: „Manchmal ist es ja auch ganz schön, so ein kleines Geheimnis zu haben. Irgendwie hat es richtig Spaß gemacht, das einfach zuerst nur für mich zu machen, ohne dass jemand davon wusste. Einer Freundin, die ‚GZSZ‘ regelmäßig schaut, habe ich es dann irgendwann im Vertrauen erzählt und Leuten, die mir sehr nahe stehen.“

Wer wissen will, wie es mit Paul, Miriam und natürlich auch Emily weitergeht, muss wohl oder übel einschalten. Allzu lange wird man Luisa allerdings nicht sehen. Die Rolle der Miriam ist nur als Gastrolle vorgesehen.