Luke Evans: Ich bin gern ein Sexsymbol

Luke Evans: Ich bin gern ein Sexsymbol

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Luke Evans (c) Cover Media

Luke Evans (37) sieht seine Rollen als Herzensbrecher ziemlich positiv.

Der Schauspieler, der sich offiziell als schwul geoutet hat, kann sich seit Filmen wie ‚The Fast and the Furious‘ und ‚Girl on the Train‘ vor Angeboten kaum retten, auch vor amourösen nicht.

„In den sozialen Medien sind die Leute sehr mutig und sagen Dinge, die sie, wenn sie mit mir in einem Raum wären, wahrscheinlich nicht sagen würden“, sinnierte Luke in der britischen ‚Glamour‘.

„In Sachen Objektivierung gibt es einige Jobs, wo ich mir dachte: ‚Es ist nicht notwendig, diese Oben-ohne-Szene zu machen.‘ Aber Sex sells. Ich nehme das nicht so ernst. In unserer Branche bist du eine öffentliche Person – Fans sehen uns in unseren Rollen und objektivieren uns vielleicht. Da gibt es nicht viel, was du tun kannst, außer vielleicht einen Artikel schreiben, der im ‚Guardian‘ gedruckt wird. Es ist ein Kompliment und ich nehme es als solches an.“

Dazu musste Dan Stevens, Co-Star von Luke Evans in ‚Beauty and the Beast‘ natürlich noch etwas sagen. Er wurde mal zum ‚Sexiest Men in Wales‘ gekürt, obwohl er dort gar nicht geboren wurde und eine kurze Zeit dort wohnte. „War ich auf der Liste?“, scherzte Luke daraufhin. „Weil ich eigentlich Waliser bin! Da gibt es so wenige sexy Männer in Wales, dass sie Leute dorthin einschleppen müssen, die eigentlich keine Verbindung zu Wales haben.“ Einen schönen Mann hat Wales ja allerdings doch: Luke Evans!