Mariah Carey: Über mein Liebesleben sage ich nix

Mariah Carey: Über mein Liebesleben sage ich nix

Bild zum Artikel
Mariah Carey (c) FayesVision/WENN.com

Mariah Carey (47) hat einen Deal geschlossen.

Der Superstar (‚All I Want For Christmas‘) erregte Aufmerksamkeit mit seiner Beziehung zu Milliardär James Packer. Die beiden hatten sich 2014 zum ersten Mal getroffen, sind mit ihrer Romanze erstmals im Juni 2015 an die Öffentlichkeit gegangen und trennten sich schließlich im September desselben Jahres wieder. Wirklich viel hat sich Mariah nicht über die Beziehung in der Öffentlichkeit geäußert – und das hat auch seinen Grund, wie sich jetzt herausstellt, denn die ‚New York Daily News‘ erklärte nun, dass Mariah einen Deal mit James geschlossen hat, die dem Unternehmer garantiert, dass seine ehemalige Flamme kein Wort über die Monate des gemeinsamen Glücks in der Öffentlichkeit verlieren wird. Im Gegenzug darf die Musikerin den 35-Karat-Verlobungsring sowie Unsummen von Geld behalten, die sie über die Jahre von James bekommen hat. 

Insider behaupteten gegenüber der New Yorker Publikation, dass James‘ Anwälte diesen Deal arrangiert hätten, nachdem Mariah Carey sich geweigert hatte, in der Öffentlichkeit mit ihrem Ex zu sprechen: „Mariah hat das bekommen, was sie wollte: den Verlobungsring und Schweigegeld. Es ist dabei nicht so viel, wie die Leute vielleicht denken. James wollte sicherstellen, dass sie eine Verständigung darüber haben, einander in der Öffentlichkeit nicht anzugreifen. Beide sind dazu verpflichtet, stumm zu bleiben. Sie können nur Sachen über sich sagen, wenn sie über das Ende der Beziehung gefragt werden. Sie dürfen nicht übereinander lästern.“