Mark Wahlberg drängt auf ‚The Fighter‘-Fortsetzung

Mark Wahlberg drängt auf ‚The Fighter‘-Fortsetzung

Schauspieler Mark Wahlberg will bald wieder den Boxer Micky Ward spielen, da er sonst zu alt dafür wird, wie er befürchtet.

Die Zeit drängt: Mark Wahlberg (40) will so schnell wie möglich wieder den Boxer Micky Ward (46) spielen, schließlich wird er nicht jünger.
Der Schauspieler (‚Boogie Nights‘) verkörperte den berühmten Boxer in dem Oscar-prämierten Drama ‚The Fighter‘ und möchte bald mit der Fortsetzung beginnen: „Wir möchten so schnell wie möglich anfangen – ich werde schließlich nicht jünger – auch wenn Stallone ‚Rocky 6‘ gemacht hat, als er 60 war und er mit 29 den ersten ‚Rocky‘-Film gemacht hat. Aber ich möchte es in den nächsten anderthalb Jahren machen“, überlegte Mark Wahlberg gegenüber ‚Collider‘.
Der Amerikaner war auch Produzent des Films und brauchte Jahre, um den ersten Teil auf die Leinwand zu bekommen. Der zweite Teil wird sich auf die legendären Kämpfe zwischen Ward und Arturo Gatti konzentrieren. Diese „verrückte“ Beziehung gefalle den Zuschauern bestimmt, ist der Darsteller überzeugt: „Das hat Priorität, es muss nicht unbedingt eine Fortsetzung sein, sie stehen für sich, diese Ward-Gatti-Kriege und diese verrückte Beziehung, die sich aus den Kämpfen entwickelt hat. Nach dem ersten Kampf wurden sie enge Freunde und dann haben sie zweimal danach versucht, sich im Ring umzubringen und haben sich viele körperlichen und mentalen Schäden zugefügt. Das beeinflusst Micky noch bis heute. Scott Silver wird das Drehbuch schreiben und ich hoffe, dass er schreibt, während wir hier sprechen.“ Es muss allerdings auch noch ein Regisseur für das Werk gefunden werden, da David O. Russell, der ‚The Fighter‘ inszeniert hat, noch nicht zugesagt hat.
Wahlberg sprach auch über die Möglichkeit einer Verfilmung der Serie ‚Entourage‘. Es wird schon seit Jahren darüber gesprochen und der Star, der als ausführender Produzent an der Show beteiligt war, ist zuversichtlich, dass es klappen wird: „[Serienmacher] Doug Ellin schreibt es hoffentlich jetzt.“
Mark Wahlberg muss momentan wirklich auf seine Drehbücher warten.