Martin Haas: Ein Morgen im Zeichen der Trauer

Martin Haas: Ein Morgen im Zeichen der Trauer

Bild zum Artikel
Martin Haas (c) Cover Media

Martin Haas‘ (†55) Tod bestürzt Kollegen und Fans.

Der Entertainer führte von 1991 bis zu seinem plötzlichen Tod am Dienstag [27. März] durch das ‚Frühstücksfernsehen‘ von Sat.1 und war damit der dienstälteste Moderator des Privatsenders. Entsprechend geschockt waren seine Kollegen, als sie am Donnerstag [29. März] ohne ihren Freund durch die Sendung führen mussten. Alina Merkau (32) und Matthias Killing (38) rangen um Worte: „Wir denken heute an Martin Haas. Es ist unfassbar, dass er nie wieder ins Studio reinlaufen wird.“

Ein Porträt des verstorbenen Moderators zierte den Tisch in der Show, die Martin zudem mit einer Video-Hommage würdigte. Alina und Matthias hatten am Dienstag erfahren, dass das Herz ihres geliebten Kollegen einfach stehen geblieben war. Sie sind jedoch nicht die einzigen, die es noch gar nicht fassen können, dass sie Martin nicht mehr wiedersehen werden. Vanessa Blumhagen (40) schrieb auf Facebook: „Es kann doch nicht sein, dass Du nie wieder neben mir auf dem Frühstücksfernsehen-Sofa sitzen wirst. Es kann doch nicht sein, dass wir nie wieder über Deine bunten Ringelsocken lachen, uns nie wieder über Kapstadt und Miami unterhalten werden. Ich kann nicht glauben, dass Du nicht mehr da bist. Einfach so …“

Auch die Fans der kultigen Sat.1-Sendung wollten den Tod von Martin Haas nicht wahrhaben. „Nein, bitte nicht. Das darf doch nicht wahr sein“, „Ich bin total geschockt“ und „Er fehlt mir schon jetzt“, kommentierten die Zuschauer in Gedenken an einen der beliebtesten Moderatoren im deutschen Fernsehen.