Matt Damon über George Clooney: Wie schafft man Zwillinge?

Matt Damon über George Clooney: Wie schafft man Zwillinge?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Matt Damon und George Clooney (c) WENN.com

Matt Damon (46) fiebert mit seinem Freund George Clooney (55) mit.

Der Schauspieler (‚The Great Wall‘) ist seit Jahren eng mit seinem Kollegen (‚Money Monster‘) befreundet. Er bewundert ihn nicht nur für sein Talent als Schauspieler und Regisseur, sondern nun auch dafür, sich bald um zwei Babys gleichzeitig kümmern zu müssen. Immerhin erwartet Georges Frau Amal Zwillinge, die im Sommer dieses Jahres zur Welt kommen sollen. Matt ist selbst Vater von vier Kindern, in der ‚Ellen Show‘ zeigte er sich am 16. Februar dennoch verblüfft:

„George sagte zu mir, ‚Nun ja, du hast immerhin vier.‘ Und ich antwortete, ‚Ja, aber nicht alle auf einmal. Wir haben alle nacheinander gezeugt. Ich habe keine Ahnung, wie man mit Zwillingen umgeht. Diese schlaflosen Nächte … und dann gleich zwei davon? Das ist einfach unmöglich.‘ Aber wir werden sehen.“

Ein Vertrauter von George Clooney hatte zuvor gegenüber dem ‚People‘-Magazin verraten, dass George durchaus einige Bedenken hat, so spät in seinem Leben noch Zwillinge zu bekommen: „George freut sich, er ist aber auch nervös. Er freut sich auf die Kinder, gleichzeitig spielen seine Nerven aber genauso verrückt wie bei jedem anderem werdenden Elternteil.“ Angeblich würde der Hollywoodstar sich sogar eine Auszeit vom Filmgeschäft nehmen, um sich um seine Kinder zu kümmern. „Das wäre sehr ungewöhnlich für ihn, aber nun passt alles zusammen. Er wird der beste Vater“, fügte der Insider hinzu. Das sieht Matt Damon vermutlich genauso.