George Clooney: Böse Osterüberraschung im Haus

George Clooney: Böse Osterüberraschung im Haus

Bild zum Artikel
Amal und George Clooney (c) Apega/WENN.com

George Clooney (56) steht das Wasser bis zu den Beinen.

Der Schauspieler (‚Ocean’s Eleven‘) hat unter den starken Regenfällen in Großbritannien zu leiden, die das Osterwochenende vermiesten. Die britische Regierung gab für den Süden der Insel eine Flutwarnung heraus, die alles andere als überflüssig war, wie George aktuell am eigenen Leibe erfahren muss. Er und seine Frau Amal (40) besitzen im Städtchen Sonning, das an der Themse liegt, ein kleines Häuschen. Leider stieg der Fluss an Ostern über die Ufer und hat das Haus unter Wasser gesetzt, wie die ‚Daily Mail‘ berichtet. Zwar hatte das Promipaar in der Vergangenheit bereits rund 57.000 Euro in Flutschutzmaßnahmen gesteckt, die jedoch alle nicht halfen. Am Mittwoch [4. April] sind für die Gegend erneut starke Regenschauer vorhergesagt. Der Schaden wird sich vermutlich noch weiter ausweiten. Den größten Teil des Wassers bekam bisher der Garten des Hauses ab, doch wenn die Regenfälle wirklich weiterhin anhalten, wird auch der Rest des Grundstückes nicht mehr lange verschont bleiben.

George und Amal Clooney hatten das Haus 2014 für rund 8,5 Millionen Euro gekauft und noch einmal 14 Millionen Euro in die Renovierung investiert. All das Geld scheint nun jedoch nichts gegen die Naturgewalten auszurichten.