Miley Cyrus: Keine Lust auf 'Hannah Montana'

Miley Cyrus: Keine Lust auf 'Hannah Montana'

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Miley Cyrus (c) Cover Media

Miley Cyrus (24) kann sich nicht vorstellen, noch einmal in die Rolle von Hannah Montana zu schlüpfen.

Als Teenager schaffte die Sängerin (‚Malibu‘) in der Disney-Show ‚Hannah Montana‘ den internationalen Durchbruch. 2011 ließ sie die Serie nach fünf Jahren hinter sich, um der Welt zu zeigen, dass mehr in ihr steckt. Mit Erfolg: Miley hat sich zu einer ernstzunehmenden Musikerin gemausert, auch ihre Schauspielkarriere gab sie nicht komplett auf. Fans, die hoffen, sie eines Tages noch einmal als Hannah Montana zu sehen, muss sie allerdings enttäuschen.

„Ich musste letztens zu Disney, um Werbung zu machen und das war das Erste, was sie fragten“, brachte Miley in der ‚Zach Sang Show‘ eine mögliche Rückkehr zur Sprache. Allerdings betonte sie auch gleich, dass das für sie „wahrscheinlich nicht“ in Frage kommt – schließlich musste sie damals jeden Tag mit ihrem Vater Billy Ray Cyrus (55, ‚Achy Breaky Heart‘) zusammenarbeiten.

„Das war kein der-Schule-Entkommen für mich wie bei den meisten. Ich bin mit meinem Vater zur Arbeit gegangen!“, erinnerte sie sich. „Das war wirklich hart, jeden Tag, im Alter von von 11 bis 18 … Und dann fing ich gen Ende an, meinen Vater zu fahren, weil ich mit dem Fahren beginnen konnte und meine Oma begleitete mich. Das war also viel Zeit, die ich mit meinem Dad und meiner Oma verbrachte“, seufzte sie.

Klar also, dass Miley Cyrus irgendwann rebellierte: „Und ihr habt euch gefragt, warum ich, als ich 18 wurde, bei der Juicy J Show twerkte. Ich hatte gerade zehn Jahre jeden Tag mit meinem Vater und meiner Oma verbracht, ich musste ausbrechen!“