Natalia Klitschko wünscht sich, dass Vitali mit dem Boxen aufhört

Natalia Klitschko wünscht sich, dass Vitali mit dem Boxen aufhört

0
TEILEN

Wladimir und Vitali Klitschko sind so ziemlich die erfolgreichsten Boxer der Welt und es scheint fast, als seien sie nicht zu besiegen. Hinzu kommt, dass die beiden Boxer-Brüder alles andere als dumm sind, ganz im Gegenteil.

Vitali plant neben dem Boxring auch fleißig weiter an seiner politischen Karriere. Eine Sache, die seiner 39-jährigen Ehefrau Natalia sicherlich besser gefallen würde, als weiterhin in den Ring zu steigen. Vor 14 Monaten hatte Vitali seinen letzten Kampf gegen Manuel Charr, den er natürlich auch wieder gewonnen hatte. Nun folgt im Jahr 2014 die Pflichtverteidigung seines WM-Titels, der er auch nachgehen wird. Seiner Frau würde es allerdings besser gefallen, wenn er die Box-Handschuhe endlich an den Nagel hängt.

In einem Interview mit der Hamburger Morgenpost meinte die Schönheit:

„Er hat in seiner sportlichen Karriere alles erreicht, ist ganz oben. Deshalb würde ich es schön finden, wenn er aufhören würde.“

Den Gefallen wird Vitali seiner Frau allerdings nicht tun, denn trotz seiner 42 Jahre denkt er noch nicht daran, aufzuhören. Natürlich ist es für eine liebende Ehefrau eines Boxers nicht immer einfach, zuschauen zu müssen, wie der eigene Mann hier und da richtig einstecken muss. Es ist ja nicht so, dass bei Vitali nie das Blut spritzt. Dennoch wird sich Natalia keine Sorgen machen müssen um ihren großen Vitali.

Aber wer weiß, vielleicht hört er ja auf, wenn er bei seiner politischen Karriere dort angekommen ist, wo er hin möchte. Seine Fans würden sich auf jeden Fall wünschen, dass er und sein Bruder Wladimir noch lange die Boxhallen füllen.

In seiner ganzen Laufbahn musste Vitali bisher nur zwei Niederlagen erleben, alle anderen Kämpfe hat er gewonnen. Mit seiner Frau ist er seit 1996 verheiratet und hat mir ihre drei Kinder. Bekannt ist er vor allem auch durch seine K.O.-Schläge, denn bisher schlug er 87,25 Prozent seiner Gegner K.O. Führend ist bisher noch Rocky Marciano, der die höchste KO-Quote in der Box-Geschichte hat und Vitali liegt auf dem zweiten Platz mit 0,5 Prozent hinter Rocky.