Nelly: Erneute Vorwürfe der sexuellen Belästigung

Nelly: Erneute Vorwürfe der sexuellen Belästigung

Bild zum Artikel
Nelly (c) Sakura/WENN.com

Nelly (43) soll mehrere Frauen sexuell bedrängt haben.

Nachdem dem Rapper (‚Hot in Herre‘) bereits Ende 2017 versuchte Vergewaltigung vorgeworfen wurde, meldeten sich binnen kurzer Zeit zwei weitere Frauen, die von sexuellen Übergriffen berichten. Laut ‚TheBlast.com‘ fand einer dieser Vorfälle nach seinem Konzert in Birmingham 2016 statt. Eine verheiratete Mutter erklärte, dass Nelly sie in die VIP-Area einlud und schließlich vorschlug, in ein „weiteres, kleineres Zimmer“ zu ziehen. Nach zwei Stunden forderte Nelly sie auf, „es sehen zu können“, woraufhin sie erkannte, dass er Sex mit ihr haben wollte. Daraufhin soll er seine Hand auf ihr Knie und unter ihr Kleid geschoben haben. Sie stoppte ihn und legte seine Hand „bestimmt neben sein Bein“. Der Star habe sie am Gehen hindern wollen, doch ein Sicherheitsbeamter hatte nach beiden gesehen, woraufhin sie fliehen konnte. Sie erstattete mittlerweile Anzeige.

Nur wenige Stunden vor dieser Schilderung machte ein weiterer Bericht die Runde, wonach die Polizei von Essex die Behauptungen einer weiteren Frau untersuche. So soll Nelly nach einem Konzert in Southend im vergangenen Dezember backstage vor einem Fan masturbiert haben. Zudem soll er versucht haben, das Shirt der Frau auszuziehen und ihr unter Zwang seinen Penis in den Mund zu stecken.

Ende 2017 behauptete Monique Greene (22), Nelly habe sie in seinem Tourbus vergewaltigt. Die Staatsanwaltschaft ließ die Sache fallen, weil sie nicht vor Gericht aussagen wollte. Nachdem der Rapper die Geschichte vehement dementierte, klagte Greene wegen Rufschädigung. Nelly gab mittlerweile zu, dass beide Oralsex und Geschlechtsverkehr hatten, dies sei jedoch einvernehmlich geschehen.