Neu im Kino: Unstoppable – Ausser Kontrolle

Neu im Kino: Unstoppable – Ausser Kontrolle

0
TEILEN

In dem Actioner Unstoppable – Ausser Kontrolle gehen Oscar-Preisträger Denzel Washington und „Star Trek“-Held Chris Pine ans Limit

Es gibt Momente, in denen die Technik außer Rand und Band gerät. Dann sind die Menschen jenen Maschinen, die sie eigentlich wie im Traum beherrschen, hilflos ausgeliefert. Eine solche Situation ereignete sich im Mai 2001 in den USA, als ein führerloser Güterzug mit 47 Wagons erst nach einer Horrorfahrt über mehr als 100 Kilometer gestoppt werden konnte.

Unstoppable – Ausser Kontrolle

Basierend auf diesem Ereignis inszenierte Action-Spezialist Tony Scott mit „Unstoppable – Ausser Kontrolle“ ein atemberaubendes Spektakel, das gerade aus der Alltäglichkeit der Umstände seine Nerven zehrende Spannung gewinnt.

In bester Hollywood-Manier entstand aus dieser wahren Begebenheit eine mitreißende Geschichte, die mit zahlreichen genialen Stunts und dramatischen Action-Sequenzen beeindruckt und die Zuschauer förmlich in die Kinositze pressen wird. In den beiden Hauptrollen glänzen Newcomer Chris Pine – der charmante, junge Captain Kirk aus „Star Trek“ – und Scotts Lieblingsschauspieler Denzel Washington, mit dem er nach Erfolgen wie „Déjà Vu“ schon zum fünften Mal zusammenarbeitet.

Ausgerechnet an ihrem ersten gemeinsamen Tag auf dem Zug kommt dem erfahrenen Lokführer Chris Barnes (Denzel Washington) und dem Neuling Will Colson (Chris Pine) eine rollende Katastrophe direkt entgegen. Die beiden haben sich kaum miteinander bekannt gemacht, als sie haarscharf einem entgegenkommenden Güterzug ausweichen können.

Dieser ist auf Grund einer technischen Panne außer Kontrolle geraten und donnert nun ungebremst durch eine dicht besiedelte Gegend. Das Schlimmste aber ist: Die Lok zieht acht Wagons mit hochgiftigen Chemikalien. Sollte der Zug entgleisen, droht ein Giftgas-GAU. Im Bahnkontrollzentrum versucht die Leiterin Connie Hooper (Rosario Dawson) derweil alle Hebel in Bewegung zu setzen, um die Gefahr abzuwenden und alarmiert auch die Sicherheitsbehörden. Denn da der Alptraumzug ohne Druckluftbremsen unterwegs ist und daher nicht über ein Gleissignal gestoppt werden kann, rast er wie eine gigantische Bombe auf eine Stadt zu.

Während er dabei alles von den Gleisen rammt, was ihm in die Quere kommt, sind Barnes und Colson die Einzigen, die ein Unglück verhindern könnten. In einer waghalsigen Aktion wollen sie ihre Lok von hinten an den Güterzug ankoppeln und ihn dann mit voller Kraft auf Gegenkurs bringen – wobei sie ihr eigenes Leben riskieren, um das Tausender zu retten. Doch die Zeit läuft ihnen davon…