Nick Cannon: Ich glaube, ich spinne

Nick Cannon: Ich glaube, ich spinne

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nick Cannon (c) DJDM/WENN.com

Nick Cannon (36) könnte etwas zur Beruhigung brauchen.

Mit diesem Anliegen sollte sich der Komiker (‚Teen Cop‘) direkt mal an seinen Sohn Moroccan (6) wenden, denn der dürfte jetzt Beruhigungs-Experte sein. Über Amazon orderte der junge Mann nämlich über hundert Fidget Spinner, die ursprünglich einmal dafür entwickelt wurden, dass Kinder mit Konzentrationsstörungen ruhiger werden. Papa Cannon kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, denn neben den Spielzeugen, die heutzutage jedes semicoole Kind braucht ohne zu wissen, wofür die Drehteile eigentlich gedacht sind, orderte Moroccan noch einige andere Dinge, darunter zahlreiche Küchenutensilien. „Mein Sohn ist so besessen von Amazon“, erzählte der Komiker lachend bei ‚The View‘. „Er bestellt einfach alles! Es ist ihm auch egal, was es ist. Er will einfach nur den Knopf drücken. Und jetzt kommt dieses ganze Amazon-Zeug zu mir nach Hause.“

Natürlich sind diese ganzen Bestellungen nicht gratis und so hat der junge Shopper schon einen Haufen an Rechnungen angespart. „Er hat letztens 103 Fidget Spinner bestellt und die haben fast 6.000 Dollar berechnet“, beklagte Nick Cannon. Welche Spinner sein Sohn gekauft hat, die bei so einer Rechnung fast 60 Dollar pro Stück kosten dürfte, hat er nicht verraten. Vermutlich waren sie aus purem Gold…