Nino de Angelo: Ich bin froh, dass ich noch lebe

Nino de Angelo: Ich bin froh, dass ich noch lebe

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nino de Angelo (c) Cover Media

Nino de Angelo (53) ist endlich erwachsen geworden.

Der Schlagersänger (‚Jenseits von Eden‘) sorgte im vergangenen Jahr nicht nur durch seine Teilnahme bei ‚Promi Big Brother‘, einer lebensrettenden Herz-OP und seiner Trennung von Ehefrau Larissa (32) für Schlagzeilen. Auch sein Alkoholkonsum wurde öffentlich debattiert – vor allem, nachdem herauskam, dass er mit Drogen und Alkohol am Steuer erwischt wurde.

Mit seiner Ehefrau hat sich Nino aber wieder zusammengerauft – und auch seine Beziehung zum Alkohol hat sich drastisch geändert. „Ich trinke kaum noch Alkohol, ganz selten mal“, verriet der Künstler im Interview mit ‚Gala‘. „Es gab nach der Operation ein, zwei Situationen, in denen ich zu viel getrunken habe. Was man sich klarmachen muss: Wenn einen irgendetwas belastet und man Sorgen hat, wird es auch nicht besser, wenn man sich einen hinter die Binde kippt. Alle Sorgen haben Schwimmflügel, die kann man nicht ertränken.“ Nach der Herz-OP im März sei er sowieso nur froh, dass er überhaupt noch lebe.

Denn diese sei eine „ganz extreme Erfahrung“ gewesen. „Du kommst morgens auf den OP-Tisch und weißt: Gleich sägen sie dir das Brustbein auf, klappen dich auf und versuchen, dir dein Leben zu retten. Und es heißt nur: Du wachst wieder auf oder halt nicht“, erinnerte sich Nino de Angelo im Gespräch mit ‚Closer‘. Zum Glück ist er wieder aufgewacht – und weiß das Leben nun auch ohne Partyexzesse zu schätzen.