Otto Waalkes: Rüssel-Pornos aufgetaucht

Otto Waalkes: Rüssel-Pornos aufgetaucht

0
TEILEN

Komiker Otto Waalkes zeichnete in den sechziger Jahren spaßige Porno-Comics in seinem berühmten Stil.

Witzig: Otto Waalkes (63) fertigte in jungen Jahren eine kleine Sammlung von Pornozeichnungen an.
Die lustigen Ottifanten und Ottifiguren kennt in Deutschland eigentlich jeder und der Fernsehstar und Comic-Zeichner (‚Otto’s Eleven‘) bringt sie immer wieder gerne mit in seine Shows ein.
Früher hatte er mit den Elefanten, Männchen und Tieren aber noch ganz Anderes im Sinn. Unter dem vielsagenden Titeln ‚Happy Porno Fibel – Bums 1‘ und ‚Bums 2‘ wurden Anfang 1970 zwei kleine Heftchen mit witzigen, unanständigen Karikaturen gedruckt. Allerdings erschienen die beiden Werke nie. Es wurden wohl nur etwa 150 Stück davon produziert und die meisten sind in der Versenkung verschwunden. Jetzt hat Gerd Olff (69) aus Hamburg aber zwei Heftchen auf seinem Speicher gefunden – der Drucker hatte ihm die Comics 1970 selbst geschenkt.
Otto Waalkes ist diese Jugendsünde natürlich alles andere als peinlich. ‚Bild.de‘ erreichte den Star während seines Weihnachtsurlaubs in Florida und der freute sich sogar über die Neuigkeit: „Ich war jung und brauchte das Geld. Wozu? Ich weiß es nicht mehr. Damals war eben alles anders: Was heute im Kinderkanal laufen könnte, galt damals als Porno. Ich bin richtig gerührt, wenn ich mein Rüssel-Kamasutra wiedersehe“, lachte Otto Waalkes.