Paul McCartney macht sich ziemlich lustig

Paul McCartney macht sich ziemlich lustig

0
TEILEN
PARIS - OCTOBER 04: Paul McCartney attends the Stella McCartney Ready to Wear Spring/Summer 2011 show during Paris Fashion Week at Opera Garnier on October 4, 2010 in Paris, France. (Photo by Pascal Le Segretain/Getty Images)

Paul McCartney war auf dem Weg zu seinem Büro im Zentrum Londons, als ein unfreundlicher Fahrradfahrer eine Frau anschrie und dann beinahe den Musiker und andere Passanten anfuhr.

Der 68-jährige ‚Let It Be‘-Sänger konfrontierte den Fahrer und ahmte ihn nach, indem er aus dem Stegreif zu tanzen anfing und rief: „Uuh, ich bin so furchteinflößend, ich bin so furchteinflößend.“ Augenzeuge Mark Thorburn (37) berichtet der englischen Tageszeitung ‚The Sun‘: „Der Fahrradfahrer sagte allen, sie sollen sich aus seinem Weg verpissen. Paul tanzte wie ein Elf und verstellte seine Stimme, um ihn lächerlich zu machen.

Es war das Lustigste und Surrealistischste, was ich jemals gesehen habe.“ McCartney hatte erst kürzlich seinem Wohlwollen für andere Popstars Ausdruck verliehen, als er einen Brief an George Michael geschrieben hatte, während dieser wegen Drogenbesitzes hinter Gittern gesessen hatte. Eine Quelle berichtete von dem Brief: „Am Montag, 27. September, bekam George den Brief und hat sich riesig darüber gefreut.

Sir Paul schrieb, er würde ihn bald besuchen und er solle derweil den Kopf nicht hängen lassen. Der Brief war zwei Seiten lang und George hat ihn immer und immer wieder gelesen.“ Am Montag, 11. Oktober, war Michael aus dem Gefängnis entlassen worden.