Prinz Harry: Mit Meghan Markle zu Pippas Party

Prinz Harry: Mit Meghan Markle zu Pippas Party

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Prinz Harry (c) John Rainford/WENN.com

Prinz Harry (32) bringt nun doch Meghan Markle (35) zur Hochzeit von Pippa Middleton (33).

Es hieß erst, dass der Adelige seine Freundin nicht mitnehmen würde, denn Pippa hatte die Losung ausgegeben, dass nur Verlobte oder Ehepartner die eingeladenen Gäste begleiten dürfen. Der Ring fehlt bei Meghan, doch Harry hat einen Kompromiss gefunden: Seine Liebste wird bei der eigentlichen Zeremonie fehlen, dann aber abends bei der Party auftauchen.

Die Hochzeit findet am 20. Mai in der St. Mark Kirche im englischen Englefield statt. Es ist sicherlich eine weise Entscheidung, dass Meghan der Kirche fernbleibt, denn ihre Anwesenheit hätte die Braut in den Schatten gestellt – in Großbritannien wird mächtig darüber spekuliert, dass Prinz Harry Meghan bald einen Antrag macht, denn die Schauspielerin (‚Suits‘) hat in den vergangenen Monaten ihre Lifestyle-Website geschlossen und macht nun auch nicht mehr Werbung für Lederklamotten – alles Maßnahmen, um demnächst Mitglied der königlichen Familie zu werden? Ihr Liebster ließ jedenfalls zu Ostern die Royals im Stich und verbrachte die Feiertage lieber in Toronto bei ihr. Wenn sie jetzt nun auch bei Pippas Hochzeit auftaucht, schürt das nur mehr die Gerüchteküche, dass sie die nächste sein wird, die vor den Altar schreitet. Pippa Middleton, die 2011 mit ihrem eng anliegenden Kleid bei der Eheschließung ihrer Schwester, Herzogin Catherine (34), für Aufsehen sorgte, braucht sich übrigens nur darum zu sorgen, dass die Blumenkinder Prinz George (3) und die fast zweijährige Prinzessin Charlotte ihr die Schau stehlen. Ihre große Schwester hat wohlweislich auf eine Rolle bei den Feierlichkeiten in der Kirche verzichtet, um alle Augen auf die Braut zu lenken. Und Prinz Harry ohne Meghan Markle trägt nun auch seinen Teil dazu bei, dass es zumindest bei den Hochzeitsfotos keine Ablenkung gibt.