Rian Johnson: Perfekte Hommage an Carrie Fisher

Rian Johnson: Perfekte Hommage an Carrie Fisher

Rian Johnson (43) widmete Carrie Fisher (†60) die Premiere von ‚Star Wars: Die letzten Jedi‘ am Samstag [9. Dezember]. 

Vor der Vorführung des Blockbusters in Los Angeles gab der Regisseur (‚Looper‘) bekannt, dass er die verstorbene Schauspielerin (‚Krieg der Sterne‘) ehren will, die in diesem Film ihren letzten Auftritt als General Leia Organa hat. Auf einem Weihnachtsflug von London in ihre Heimatstadt Los Angeles am 23. Dezember letzten Jahres erlitt Carrie einen Herzstillstand und starb vier Tage später im UCLA Medical Center im Alter von 60 Jahren. 

„Ich möchte heute Abend Carrie widmen, die da oben ist und mir den Vogel zeigt und sagt: ‚Verdammt, Rian, wage es nicht, diese Nacht zu einem feierlichen Tribut zu machen'“, sagte Rian. „Also lasst uns heute Abend einen schönen Abend für Carrie haben.“

Der Regisseur würdigte die verstorbene Schauspielerin bereits auf dem roten Teppich und sagte, es sei „bizarr“, dass sie bei den Feierlichkeiten nicht dabei ist. „Sobald das Publikum ihre Performance in diesem Film sieht, wird sie in all unseren Herzen dabei sein. Es ist seltsam, sie heute Abend nicht hier zu haben. Sie brächte Leben in die Party“, fügte Rian hinzu. 

Ein emotionaler Mark Hamill weigerte sich, sich über den Verlust seiner engen Freundin und langjährigen Star-Wars-Kollegin aufzuregen, und entschied sich stattdessen dafür, Carries Leben zu feiern: „Es bricht mir das Herz … sie war sehr, sehr speziell… Ich schätze die Zeit, die ich mit ihr verbracht habe, wirklich sehr, anstatt verärgert zu sein, dass sie nicht mehr da ist“, sagte er.

Der Film selbst ist auch ihr gewidmet – die Credits von ‚Star Wars: Die letzten Jedi‘ enthalten den Satz „Our Princess Carrie Fisher“.