Rihanna: Ich brauche nur vier Stunden Schlaf jede Nacht

Rihanna: Ich brauche nur vier Stunden Schlaf jede Nacht

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Rihanna (c) Oscar Gonzalez/WENN.com

Rihanna (29) ist keine Schlafmütze.

Durchschnittlich schlafen Menschen in Deutschland knapp acht Stunden – die Sängerin (‚Umbrella‘) schafft nicht einmal die Hälfte davon! „Ich habe große Probleme abzuschalten“, offenbarte Rihanna nun in der Dezember-Ausgabe der ‚Vogue‘, bei der sie auch als Gastredakteurin mitwirkte. „Sogar wenn ich früh heimkomme, was vor ein Uhr nachts bedeutet, fange ich an, etliche Serien oder Dokus anzuschauen, ich liebe das. Ich kann nicht sofort schlafen gehen. Deshalb schlafe ich nur drei oder vier Stunden pro Nacht.“

Damit ist sie übrigens in prominenter Gesellschaft: Auch ihre Kollegin Madonna, Moderatorin Martha Stewart oder Großbritanniens ehemalige Premierministerin Margeret Thatcher kommen oder kamen alle nur mit rund vier Stunden Schlaf aus.

Nicht die einzigen berühmten Persönlichkeiten, von denen sich Rihanna offenbar inspiriert fühlt: Zu ihren Vorbildern zählen laut ihr noch Bob Marley, Whitney Houston, Elizabeth Taylor, Mariah Carey, Tina Turner, Michele Lamy, Patricia Field und ihre Mutter Monica Fenty. In der neuen ‚Vogue‘ hob die Künstlerin auch die verstorbene Prinzessin Diana hervor – und ihr Kalkül, mit dem sie 1994 ein sexy Kleid zu einer öffentlichen Veranstaltung auswählte. Am selben Abend hatte ihr damaliger Ehemann Prinz Charles öffentlich zugegeben, sie betrogen zu haben. „Jedes Mal, wenn dich ein Mann betrügt oder schlecht behandelt, brauchst du ein Rache-Kleid“, erklärte Rihanna. „Jede Frau weiß das. Egal, ob ihre Wahl dieses Knaller-Kleides nun bewusst war oder nicht – ich bin berührt von der Vorstellung, dass Prinzessin Diana wie jede andere Frau auch leiden konnte. Dieser Diana Bad B**ch Moment hat mich umgehauen.“