Robbie Williams: Auf einem Date mit Drogen

Robbie Williams: Auf einem Date mit Drogen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Robbie Williams (c) Steve Searle/WENN.com

Robbie Williams (43) brauchte viel Stoff, um genügend Mut aufzubringen.

Der Musiker (‚Let Me Entertain You‘) ist in der Vergangenheit stets offen mit seiner Alkohol- und Drogensucht umgegangen. So ist es auch kein Wunder, dass Robbie in seiner bald erscheinenden Autobiografie ‚Reveal‘ von seinen Exzessen berichtet. Ein Auszug liegt der britischen ‚Sun‘ vor, die zitiert, wie der Brite seine Ehefrau Ayda Fields kennen gelernt hat. Wie es in den Memoiren heißt, begann alles an einem Abend im Jahre 2006: Ein gemeinsamer Freund der beiden hatte vorgeschlagen, dass sich Ayda und Robbie einmal treffen könnten. Dieser Freund war es auch, der Ayda daraufhin vor dem Haus des Musikers absetzte, auf dass sie ein romantisches Date mit ihm verbringe.

Robbie war allerdings so aufgeregt, dass er schon eine ganze Handvoll Pillen geschluckt hatte, bevor Ayda überhaupt auch nur einen Fuß in die Tür setzte. Wenig überraschend, schien sich Ayda in Gegenwart eines Fremden und in dessen Haus nicht sonderlich wohlzufühlen: „Sie kam herein, und sie hatte schon ein paar Gläser Rotwein getrunken. Ich glaube nicht, dass ihr die Situation gefallen hat, dass sie nach einer Party in dem Haus eines fremden Mannes war.“ Guter Gastgeber der er war, schlug Robbie ihr vor, gemeinsam auf die Party zurück zu gehen. Allerdings stellte sich heraus, dass viele Technik-Experten zu den Gästen gehörten: „Ich habe noch mehr Drogen geschluckt. Es wurde immer schlimmer mit mir, weil ich angefangen habe, wie ein Hühnchen zu gackern. Ich war also in diesem Jacuzzi mit diesem sehr, sehr heißen Mädchen in Hollywood. Aber dann wurde mir übel, ich musste kichern, und bin schnell geflüchtet.“

Unglaublicherweise fand Ayda Field das allerdings gar nicht so unromantisch, denn schließlich heirateten sie und Robbie schließlich. Mittlerweile haben sie zwei gemeinsame Kinder.