Samy Deluxe: Luxus? Nein danke!

Samy Deluxe: Luxus? Nein danke!

Bild zum Artikel
Samy Deluxe (c) Cover Media

Samy Deluxe (38) lebt relativ bescheiden.

Obwohl sich der Musiker (‚Haus am Mehr‘), der nach eigenen Aussagen mit Anfang 20 Millionär war, eigentlich einiges an Luxus leisten könnte, verzichtet er darauf weitestgehend. „Eigentlich besitze ich wenige Luxusgüter: ein Auto, ein paar schicke Klamotten – das war’s“, verriet er der ‚Berliner Zeitung‘. „Ansonsten gebe ich nur Geld für Musik, für Reisen oder halt zum Leben aus.“

Das war aber natürlich nicht immer so. „Ich hatte mal eine Bling-Bling-Phase, in der ich mir Uhren und Ketten mit meinem Logo zugelegt habe“, gestand der Rapper. Damit war aber Schluss, als sich nach Jahren des Geldausgebens plötzlich einiges an Steuerschulden angehäuft hatte. Da habe er das alles seiner Mutter zum Verkaufen gegeben. Die kümmert sich seitdem auch um seine Finanzen.

Wie es überhaupt dazu kam, dass Samy nach seiner überaus erfolgreichen Anfangszeit erstmal jahrelang seine Schulden abzahlen musste: Der Steuerberater war’s. „Wir haben auf einmal 200.000, 300.000 Euro verdient. Und der Typ immer so: Jaja, irgendwann müsst ihr mal Steuern zahlen, aber nicht dieses Jahr. Wir wussten nicht, dass wir fast 50 Prozent zurücklegen sollten“, erinnerte sich der Hip-Hopper im Gespräch mit der ‚Zeit‘. Schließlich habe man in diesem „artsy Umfeld“ nicht über Geld geredet, bis dann plötzlich das böse Erwachen kam: „2005, 2006 hieß es: Bitte mal 230.000 Euro Steuern nachzahlen. Ich hatte aber nur 50.000 auf dem Konto.“

Auf einmal wieder auf alles verzichten zu müssen, war für den Sänger zunächst eine Umstellung. „Dann habe ich erst mal viele Jahre durchgehend gearbeitet, um diese Löcher zu stopfen. Ich weiß noch, dass ich oft zu meiner Mutter bin und gefragt habe: Mama, ey, kann ich mir endlich wieder was Geiles kaufen?“, seufzte er.

Inzwischen ist Samy Deluxe glücklicherweise schuldenfrei und macht lieber mit neuer Musik auf sich aufmerksam: Im April erschien mit ‚Berühmte letzte Worte‘ sein mittlerweile sechstes Studioalbum.