Sebastian Fitzek: Vom Bücherregal ins Fernsehen

Sebastian Fitzek: Vom Bücherregal ins Fernsehen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sebastian Fitzek (c) Cover Media

Sebastian Fitzek (45) sorgt für mörderische TV-Unterhaltung.

Der Autor (‚Der Seelenbrecher‘) ist für seine rauen Krimis bekannt. Nicht selten geht es um Psychopathen, die ihre Opfer auf grausame Art und Weise umbringen. Genau diesen harten Stoff möchte RTL nun ins Fernsehen bringen. Viel ist noch nicht bekannt. Lediglich die Vorlagen und die ausführenden Produktionsformen gab RTL-Fiction-Chef Philipp Steffens gegenüber der ‚Süddeutschen Zeitung‘ an: Ende des Jahres oder vielleicht erst 2018 sollen ‚Passagier 23‘ und ‚Das Joshua-Profil‘ die RTL-Zuschauer schocken.

In ‚Passagier 23‘ geht es um eine Mordserie auf einem Kreuzfahrtschiff. Allerdings steckt hinter den Tötungen weitaus mehr, als nur Mordlust. Produziert wird der RTL Event-Film von Zieglerfilm. ‚Das Joshua-Profil‘ wird indes von Ufa Fiction verwirklicht. Darin geht es um einen Autor, der töten wird und getötet werden soll. Die Prämisse verspricht auf jeden Fall Spannung.

Wann die Streifen genau erscheinen sollen, ist nicht bekannt. Auch von einer möglichen Besetzung ist noch keine Rede.

Die recht harten Bücher und dann auch Filme könnten natürlich einige Zuschauer verschrecken. Im Interview mit ‚Bücher-Magazin.de‘ machte Sebastian Fitzek deutlich, wie man mit diesem Schrecken umgehen kann: „Wenn es einem zu viel wird, dann schlägt man das Buch zu – was ich aber nicht hoffe, da ich ja schreibe, damit die Leser atemlos immer weiter lesen – und kehrt in die Realität zurück.“

Das gleiche gilt dann wohl auch für die kommenden Filme. Wenn es zu hart wird, hält man es mit ‚Löwenzahn‘: abschalten!