Sheryl Crow: Trump soll weg

Sheryl Crow: Trump soll weg

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sheryl Crow (c) FayesVision/WENN.com

Sheryl Crow (55) reicht’s langsam mit Donald Trump (70).

Die Sängerin (‚If It Makes You Happy‘) ist nicht die erste, die eine Amtsenthebung des aktuellen US-Präsidenten fordert. „Es ist meine Hoffnung, dass er früher oder später nicht mehr im Amt ist“, sagte Sheryl in einem Interview bei ‚Good Morning Britain‘. „Ich meine, das Wort Amtsenthebung kommt definitiv aus meinen Mund, aber was wir brauchen ist eine funktionierende Regierung. Und da war für die letzten 144 Tage nur Chaos.“

Sheryl, die immer schon gerne über Politik in ihrer Karriere gesprochen hatte, ist verstört von Donald Trumps Politik – und hat sogar Probleme beim Schlafen.

„Es hält mich derzeit die Nacht wach“, erzählte die Amerikanerin. „Es hat unseren Alltag in einer Art infiltriert, die für mich nicht gesund ist … Ich bin bekümmert über unsere Demokratie, auf die wir als Amerikaner zählen. Wir wissen nicht, was die Wahrheit ist.“

Die Grammy-Gewinnerin ist des Weiteren beunruhigt über ihre Landsleute, die für Trump gestimmt haben und nun seine Hilfe erwarten. „Ich bin traurig über die Leute, die ihn gewählt haben, die noch immer hoffen, er wird ihnen etwas liefern … Sie glauben an ihn und es ist meine Sorge seit Anfang an.“ Ob Sheryl Crow wohl bald wieder schlafen kann …