Steven Seagal: Putin macht ihn zum Russen

Steven Seagal: Putin macht ihn zum Russen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Steven Seagal: Putin macht ihn zum Russen (c) Cover Media

Steven Seagal (64) ist jetzt Russe.

Der amerikanische Actionstar (‚Alarmstufe: Rot‘) durfte sich dabei auf seinen guten Freund Vladimir Putin (64) verlassen, der ihn persönlich zum Russen machten, wie auf einer Website des Kreml bekannt wurde. Der Schauspieler, dessen Großmutter aus Wladiwostok stammt, hat schon längere Zeit persönliche Beziehungen zum russischen Staatschef und hält ihn für „einen der größten Politiker der Welt‘. Steven Seagal reist häufig in das Land und gab 2014 – höchst umstritten – ein Konzert in der von Russland eingenommenen Krim-Region.

Kreml-Sprecher Dimitir Peskov betonte in einem Statement, dass es die Idee des Stars war, russischer Staatsbürger zu werden: „Es war sein Wunsch. Er hat den Antrag gestellt. Er hat beständig um eine russische Staatsbürgerschaft gebeten. Und er ist bekannt für die herzlichen Gefühle, die er für unser Land hegt. Er hat da nie einen Hehl draus gemacht und er ist, wie man weiß, ein ziemlich berühmter Schauspieler.“

Der Star begründete seinen Wunsch damit, dass er mehrere Monate im Jahr seine russischen Freunde besuchen möchte und mit der russischen Staatsbürgerschaft würden ihm dann lästige Visa-Formalitäten erspart bleiben.

Steven Seagal ist jetzt übrigens nicht nur Amerikaner und Russe – Anfang des Jahres verlieh ihm auch Serbien die Staatsbürgerschaft, nachdem er anbot, in der Hauptstadt Belgrad eine Martial-Arts-Schule zu errichten.