Sturm der Liebe Folge 1856 am Mittwoch, 16.10.2013

Sturm der Liebe Folge 1856 am Mittwoch, 16.10.2013

0
TEILEN

Sturm der Liebe Vorschau für Mittwoch: Barbara bietet Werner Geld, damit er in den “Fürstenhof” investieren kann. Pauline kann Leonard nicht vergessen. Hildegard ist eifersüchtig auf Magdalena.

Werner erfährt von Cocos Kündigung und reibt Friedrich den Unfrieden im “Fürstenhof” unter die Nase. Friedrich macht Werner daraufhin klar, dass dieser ihm keine Ansagen machen kann, ohne Anteile am “Fürstenhof” zu besitzen. Damit trifft er Werners wunden Punkt. Seinen Frust darüber lässt Werner an Barbara aus, die gerade auf dem Weg ins Krankenhaus ist. Als sie vor seinen Augen zusammenbricht, hält Werner das für eine Scharade, muss dann aber erkennen, dass er sich getäuscht hat. Angesichts Werners dennoch feindseliger Haltung ihr gegenüber zieht Barbara ihren letzten Trumpf: Sie bietet Werner für seinen Kampf um den “Fürstenhof” eine Million Euro an. Entrüstet lehnt er zunächst ab…

Coco glaubt, dass Leonard ihr nur wegen seiner Rückschritte bei Pauline gekündigt hat und zugleich mit Patrizia anbändelt. Sie versucht Pauline zu überzeugen, mit ihr irgendwo anders den Traum vom eigenen Hotel zu realisieren. Jedoch schafft es Pauline nicht, sich einfach von Leonard loszusagen. Ihr gelingt es allerdings, ihn zur Rücknahme der Kündigung zu bewegen. Dabei stellt Pauline fest, dass sie diesem Mann wider alle Vernunft verfallen zu sein scheint.

Trotz aller Peinlichkeiten erweist sich Magdalena beim Dreh als große Hilfe. Während Hildegard sich sorgt, weil Alfons spät abends noch nicht zu Hause ist, lädt dieser Magdalena als Wiedergutmachung ins Bräustüberl ein. Als Alfons dann mit einer Bierfahne heimkehrt und fasziniert von seinem Abend mit Magdalena schwärmt, wird Hildegard eifersüchtig. (Text: ARD)