Teresa Palmer: Schwierige Kindheit half in Hollywood

Teresa Palmer: Schwierige Kindheit half in Hollywood

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Teresa Palmer (c) Apega/WENN.com

Teresa Palmer (31) wusste sich schon als Kind zu helfen und das bereitete sie bestens auf die Filmbranche vor.

Die Mutter der Schauspielerin (‚Hacksaw Ridge – Die Entscheidung‘) hatte mit Schizophrenie zu kämpfen – eine harte Probe für die Australierin.

„Ich war schon früh auf mich gestellt, denn ich musste so schnell erwachsen werden“, verriet die Blondine der australischen ‚Vogue‘. „Ich weiß, dass es nicht die übliche Kindheit war, aber ich bin irgendwie auch dankbar dafür, denn es half mir, für mich selbst sorgen zu können. Wenn ich diese Kindheit nicht gehabt hätte, dann wäre ich sicherlich nicht in der Lage gewesen, mit 19 alleine in die USA zu gehen und diese ersten schwierigen Jahre zu überleben, in denen ich sehr alleine war.“

Teresa setzte sich durch und mit ‚Hacksaw Ridge – Die Entscheidung‘ durfte sie sogar zur Oscarverleihung – an ihrem Geburtstag! „Wenn abends die Kinder schlafen, denke ich manchmal über die Zeit nach, als ich ein Teenager war und davon träumte, nach Amerika zu gehen. Ich bin so dankbar, dass ich es geschafft habe. Manchmal wünsche ich mir, dass ich zu mir als 15-Jährige zurückreisen und ihr sagen könnte: ‚Du wirst es nicht glauben, aber an deinem 31. Geburtstag wirst du zu den Oscars gehen!'“, strahlte Teresa Palmer.