Tom Hiddleston: Er entschuldigt sich für seine Dankesrede

Tom Hiddleston: Er entschuldigt sich für seine Dankesrede

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tom Hiddleston (c) Cover Media

Tom Hiddleston (35) tut seine „unelegante“ Dankesrede bei den Golden Globes leid.

Der britische Schauspieler (‚Kong: Skull Island‘) war bei der Awardshow am Sonntag [8. Januar] für seine Leistung in ‚The Night Manager‘ als bester Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem TV-Film ausgezeichnet worden. Die Worte, mit denen er den Preis akzeptierte, fanden jedoch nicht überall Anklang. In seiner Dankesrede sprach Tom nämlich von einem Besuch im Süd-Sudan, als er Mitglieder der Organisation Ärzte ohne Grenzen traf, die seine Serie ‚The Night Manager‘ geschaut hätten, um sich davon abzulenken, dass sie gerade beschossen werden. Kritikern stieß das bitter auf: Schließlich machte der Hollywoodstar damit nicht auf den Zustand im Sudan aufmerksam, sondern zeigte vielmehr, welch wichtige Rolle er selbst im Leben der Ärzte ohne Grenzen spielte.

„Ich stimme vollkommen zu, dass meine Rede bei den Golden Globes letzte Nacht unelegant ausgedrückt war“, äußerte sich Tom schließlich gestern Abend auf seinem Facebook-Account zum ersten Mal zu der Kritik. „In Wahrheit war ich sehr nervös und meine Worte kamen falsch heraus.“

Am Sonntagabend hatte sich Tom nämlich am meisten darüber gefreut, dass die Mitarbeiter der Organisation ihn zu kennen schienen – anstatt über die wichtige Arbeit, die sie im Süd-Sudan leisten, zu sprechen. „Die Idee, dass ich oder wir etwas Erleichterung und Unterhaltung für Menschen bieten können, die für UNICEF und Ärzte ohne Grenzen und das World Food Programme arbeiten, die die Welt an Orten reparieren, wo sie kaputt ist, hat mich unglaublich stolz gemacht“, sagte er in seiner Rede.

Wie er nun aber auf Facebook betonte, sei seine einzige Absicht eigentlich gewesen, „die unglaubliche Tapferkeit und den Mut der Männer und Frauen zu ehren, die so unermüdlich für UNICEF, Ärzte ohne Grenzen und das World Food Programme arbeiten und die Kinder im Süd-Sudan, die unter den schwierigsten Umständen weiterhin Hoffnung und Freude finden“, schrieb Tom Hiddleston. „Ich entschuldige mich dafür, dass mich meine Nervosität übermannt hat.“