Vanessa Mai: Sie steht zu ihren Macken

Vanessa Mai: Sie steht zu ihren Macken

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Vanessa Mai (c) Cover Media

Vanessa Mai (25) will nicht perfekt sein.

Die Sängerin (‚Ich sterb für dich‘) gibt sich bei ihren Auftritten stets natürlich. Wenn dann dabei mal was schief gehen sollte, dann würde sie das auf die leichte Schulter nehmen. Für sie ist in Sachen Image nämlich vor allem eins wichtig: dass sie authentisch wirkt!

„Beim Auftreten in der Öffentlichkeit kommt es stets darauf an, wie du ganz persönlich damit umgehst“, erklärte Vanessa im Interview mit der ‚Augsburger Allgemeinen‘. „Ich etwa bewundere Künstlerinnen wie Christina Aguilera oder Britney Spears – gerade dafür, dass sie Fehler machen, dass sie nicht perfekt sind und trotzdem immer nur sich selbst verkörpern.“ Da halte sie es ähnlich: „Immer schön ehrlich bleiben! Macken nicht unter den Teppich kehren. Schließlich wollte ich stets berühmt werden.“

Beschweren wolle sich die Musikerin deshalb auch nicht, wenn Presse oder Fans in ihren privaten Alltag eindringen. „Das ist der Preis für den Ruhm. Ich zahle ihn. Und habe trotzdem noch genügend Privatleben, keine Sorge“, versicherte Vanessa.

Fernab von der Bühne ist die Sängerin übrigens total bodenständig. Während sich andere Promis von Angestellten die Wohnung schrubben lassen, legt sie noch selbst Hand an: „Das hört sich unsexy an, aber putzen ist sooo cool. Das bringt mich runter“, schwärmte Vanessa Mai kürzlich gegenüber dem ‚Südkurier‘.