Wencke Myhre: In Gedenken an einen starken, sanften Mann

Wencke Myhre: In Gedenken an einen starken, sanften Mann

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Wencke Myhre (c) Cover Media

Wencke Myhre (70) hat bei Chris Roberts‘ (†73) Anblick ganz weiche Knie bekommen.

Die Musikerin (‚Ich hab ein knallrotes Gummiboot‘) war in den frühen 70er-Jahren auch als Schauspielerin aktiv und konnte in zahlreichen deutschen Produktionen im Kino bewundert werden. Während Wencke die Jungs in die Säle locken sollte, brachte Chris die Frauenherzen zum Schmelzen – und das konnte Wencke nur zu gut verstehen, wie sie sich nun gegenüber der ‚Bild‘ erinnert:

„Chris hatte einen natürlichen Charme und ein tolles Lächeln. Er war so ein starker, aber auch sanfter Mann. Das hinterließ bei den Frauen natürlich Eindruck. Die bekamen oft weiche Beine bei seinem Anblick.“

Privat habe sie aber weiter nichts als eine gute Freundschaft verbunden, die bis zu seinem Tod angehalten habe. Ihr bekanntester gemeinsamer Film war ‚Unsere Pauker gehen in die Luft‘, den die Schauspielerin als Paradebeispiel für Chris‘ Lebenseinstellung heranzog:

„Bei unserem Dreh hätte ich damals aber fast einen Flugunfall gebaut. Ich hatte einen Flugschein und bestand darauf, den Doppeldecker für eine Startszene zumindest aus dem Bild hinauszufahren. Ich war halt ein junges, freches Mädchen. Chris saß hinten, ich vorn – und weil ich volle Pulle Gas gab, wären wir fast umgekippt. Alle waren wie gelähmt, aber wir sind mit ein paar blauen Flecken davongekommen. Chris hätte mich verfluchen können, aber er hat’s ganz locker genommen. Er war halt ein echter Gentleman.“

Wie seine Agentur am Montagabend [3. Juli] bekannt gab, erlag Chris Roberts bereits am Sonntag einer schweren Krebserkrankung. „Wir müssen Ihnen leider eine traurige Nachricht übermitteln: Schlagerlegende Chris Roberts ist vergangenes Wochenende nach schwerer Krankheit verstorben“, hieß es von Seiten seines Managements.