Wolfgang Bahro: Ich mutiere sicherlich nie zu Jo Gerner!

Wolfgang Bahro: Ich mutiere sicherlich nie zu Jo Gerner!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Wolfgang Bahro (c) RTL / Sebastian Geyer

Wolfgang Bahro (56) kann Berufliches und Privates gut voneinander trennen.

Der Schauspieler steht seit mittlerweile 25 Jahren als Oberfiesling Jo Gerner vor den Kameras der RTL-Daily ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘. Dabei hat er von Bestechung über Erpressung bis hin zur Vertuschung eines Mordes schon so einiges erlebt – färbt die schlitzohrige TV-Persona nicht auch privat auf Wolfgang ab? Keineswegs, versicherte er im Interview mit RTL:

„Es ist mein Beruf als Schauspieler, in Rollen zu schlüpfen, die nicht unbedingt etwas mit meiner eigentlichen Persönlichkeit zu tun haben. Zwar hat man nicht oft die Möglichkeit, eine Rolle über so lange Zeit zu spielen, aber es ist auch eine große Herausforderung, so viele unterschiedliche Seiten eines Menschen darstellen zu können. Dennoch werde ich sicher nicht irgendwann zu Jo Gerner mutieren.“

Am 17. Mai strahlt RTL die Jubiläumsfolge zum 25. Geburtstag der täglichen Serie aus, Wolfgang Bahro ist seit der 185. Folge, die 1993 im TV lief, dabei. Viel Zeit also, die er mit Jo Gerner verbracht hat. Der ‚Berliner Kurier‘ zitierte den Star:

„Ich finde das spannend, dass man über so lange Zeit die Möglichkeit hat, eine Figur zu spielen. Ich bin ja mit dieser Figur älter geworden und konnte einige Höhen und Tiefen – eben die guten und die schlechten Zeiten – von Dr. Gerner miterleben. Es gibt doch keinen, der so viel über diese Figur weiß wie ich und auch weiß, wie diese Figur tickt.“