50 Cent: Musik ist kein Hexenwerk

50 Cent: Musik ist kein Hexenwerk

Bild zum Artikel
50 Cent (c) Apega/WENN.com

50 Cent (42) weiß, wie man einen Megahit kreiert.

Der Rapper (‚Candy Shop‘) hatte in seiner Karriere ein Paar Titel, die man in diese Kategorie einordnet könnte, doch kaum ein Song hatte einen derartigen Impact auf die Musikszene wie ‚In da Club‘. Im Januar 2003 veröffentlichte 50 den Track und wer rechnen kann, merkt, dass der Song 2018 sein 15-jähriges Jubiläum zelebriert. Zeit also, um das Geheimnis hinter dem Erfolg zu klären. Im ‚People‘-Magazin sprach 50 Cent darüber, worauf es bei guten Tracks ankommt und die Antwort ist im wahrsten Sinne einfach wie genial: „Einfachheit ist der Schlüssel zu Erfolgsmusik. Überdenke nicht alles. Guck dir einfach an, was du fühlst, wenn du den Song produzierst. Zum Beispiel beim Text. ‚Go shorty, it’s your Birhtday‘ [aus dem Song ‚In da Club‘], das ist kein Hexenwerk, sondern ein einfaches Statement.“

Geburtstag habe schließlich jeder mal und so würde der Song nie an Aktualität verlieren. Ob 50 Cents Geheimnis für gute Musik ein erneutes Sticheln gegen seinen Kollegen Jay-Z (48, ‚Family Feud‘) bedeutet? 50 hatte seit dem Erscheinen von Jay-Zs Album ‚4:44‘ immer wieder über die Komplexität des Albums gescherzt. Die Kids würden so etwas heute nicht mehr hören wollen, erklärte 50 Cent in seiner Instagram-Story – ‚In da Club‘ funktioniert hingegen immer noch großartig, auch 15 Jahre nach dessen Erscheinen.