ABBA: Hologramm-Tour in Planung

ABBA: Hologramm-Tour in Planung

Bild zum Artikel
Benny Andersson und Bjorn Ulvaeus (c) Mario Mitsis/WENN.com

ABBA kehrt auf die Bühne zurück – zumindest indirekt.

Darauf haben Fans der Kultband gewartet: 2019 wollen die Schweden, mehr als 30 Jahre nach ihrer Auflösung, wieder auf Tour gehen. Allerdings werden Agnetha (67), Anni-Frid (71), Björn (72) und Benny (70) nicht in Fleisch und Blut vor ihrem Publikum stehen, sondern als Hologramme performen. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Vier angedeutet, gemeinsam mit Musikmogul Simon Fuller an einem geheimen Event zu arbeiten. Nun enthüllte Sänger Benny, worum es sich dabei handelt. Für ihn löst die Innovation, die in der Vergangenheit schon dazu verwendet wurde, um verstorbene Musikikonen wie Tupac Shakur (†25, ‚California Love‘) und Michael Jackson (†50, ‚Earth Song‘) wieder zum Leben zu erwecken, ganz einfache Probleme:

„Das ist perfekt. Wir können auf der Bühne stehen, während ich daheim mit meinen Hunden spazieren gehe“, begeisterte er sich in der australischen Zeitung ‚Herald Sun‘ für die neue Technologie. „Ich muss mein Haus nicht verlassen. Wenn das wirklich funktioniert, dann wollen viele Künstler bestimmt das Gleiche machen, selbst Musiker, die noch jung und auf Tour sind. Das ist ein sehr interessantes Projekt.“

Die Hologramm-Versionen von ABBA sollen übrigens so designt werden, dass sie aussehen wie die Sänger auf dem Höhepunkt ihrer Karriere in den späten 70ern. Mit auf der Bühne wird außerdem eine Live-Band sein, mit denen die virtuellen Abbilder der Chartstürmer performen. „Das wird so sein, als wärst du im Jahr 1977, mit einer Live-Band, Live-Backgroundsängern, einem tollen Set-Design mit Licht und Sound. Alles wird wie ein Live-Konzert sein.“

Bisher befindet sich die Tour von ABBA noch in der Planungsphase, konkrete Termine gibt es nicht.