Paris Jackson: Große Aufregung um Fake-Foto

Paris Jackson: Große Aufregung um Fake-Foto

Bild zum Artikel
Paris Jackson (c) Sheri Determan/WENN.com

Paris Jackson (20) musste sich erklären.

Die Darstellerin (‚Gringo‘) ist die Tochter des berühmten King of Pop, Michael Jackson (†50, ‚Thriller‘). Viel Zeit konnte sie mit ihrem berühmten Vater allerdings nicht verbringen, bevor dieser im Jahre 2009 verstarb. Zu jenem Zeitpunkt war Paris erst 11 Jahre alt. Dass sie ihren Vater stark vermisst, hat sie mit einem Post auf Twitter deutlich gemacht, indem sie die Fotokreation eines Fans teilte. Auf dem bearbeiteten Bild ist Paris mit Michael Jackson und ihrer Mutter Debbie Rowe zu sehen. Das Motiv existierte in dieser Form jedoch nie, sondern konnte nur anhand von Photoshop erstellt werden. Schauspielerin Lori Petty (54, ‚Orange is the New Black‘) kritisierte das Bild auf ihrem eigenen Twitter-Account, indem sie schrieb: „Denkst du nicht, dass das gruselig wie sch***e ist?“

Das sah Paris aber überhaupt nicht so, die auf die Kritik einging und sich rechtfertigte, indem sie erklärte, es sei schön für sie, sich vorstellen zu können, wie ein normales Familienleben für sie ausgesehen hätte: „Nein, es ist schön darüber nachzudenken, wie es gewesen wäre, hätte man zwei Elternteile gehabt und es in etwas zu verpacken, das ich auch sehen kann – selbst wenn es die Bearbeitung von einem Fan ist.“

Lori schien das wiederum zu überzeugen, denn diese ruderte mit ihrer Kritik schnell zurück und merkte an: „Wenn du es magst, liebe ich es. Ich wollte nicht unhöflich sein. Liebe dich.“ Paris Jackson schien ihrer Kollegin das auch gar nicht übel genommen zu haben, denn sie antwortete darauf: „Liebe dich auch.“