Alan Walker: Die Unglaublichkeit des Seins

Alan Walker: Die Unglaublichkeit des Seins

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Alan Walker (c) Cover Media

Alan Walker (19) sucht selbst nach Antworten für seinen Erfolg.

Der DJ und Producer konnte 2016 mit seiner Single ‚Faded‘ einen gigantischen Hit verbuchen, denn der Song wurde zum erfolgreichsten des vergangenen Jahres, indem er am meisten verkauft und gestreamt wurde. Angesichts der Tatsache, dass Alan sich alles selbst beigebracht hat und seinen ersten Auftritt erst vor zwei Jahren hatte, ist das beachtlich – findet auch Alan selbst, der im Interview mit ‚Klatsch und Tratsch‘ zugab, dass sich das alles für ihn noch recht unwirklich anfühle:

„Ja, das ist echt heftig und manchmal etwas surreal. Es ist unglaublich, was mir in den letzten Monaten alles passiert ist und was für Möglichkeiten sich für mich ergeben haben. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar. Ich bin aber trotzdem noch vorher aufgeregt und frage mich vor Shows wie das Publikum wohl drauf sein wird und wie sie auf mich reagieren werden.“

Er werde aber nicht müde, ‚Faded‘ zu spielen, wie er gegenüber ‚Idolator‘ erklärte, schließlich sei gerade dieser Song sehr emotional, was die Reaktionen des Publikums angeht: „‚Faded‘ zu spielen ist immer sehr aufregend, weil die Menschen immer schreien, wenn ich es spiele. Manchmal sind sie sogar lauter als der Song selbst. Es ist manchmal ziemlich emotional. So viele Menschen kennen den Song und den Text“, gab sich Alan Walker erstaunt.

Ein Album habe er aber momentan trotz allem nicht geplant. Dafür können sich seine Fans auf weitere neue Singles freuen.