Alanis Morissette: Einstiger Manager stahl Millionen von ihr

Alanis Morissette: Einstiger Manager stahl Millionen von ihr

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Alanis Morissette (c) WENN.com

Alanis Morissette (42) verlor einen ganzen Batzen Geld.

Der einstige Manager der Sängerin (‚Ironic‘) bekannte sich nun vor einem Gericht schuldig, Millionen von Dollar von seinen Klienten gestohlen zu haben. So hat Jonathan Schwartz den Star insgesamt um 4,8 Millionen Dollar (4,5 Millionen Euro) erleichtert. Deshalb wurde er nun in zwei Fällen wegen Veruntreuung angeklagt. Wie er außerdem zugab, habe er auch 1,7 Millionen Dollar (1,6 Millionen Euro) von weiteren Kunden gestohlen. Ob seine Exklienten Lady Gaga und Beyoncé dazu gehören, ist unklar.

Wie unter anderem ‚BBC‘ berichtet, drohen Schwartz nun 23 Jahre hinter Gittern, wahrscheinlich ist aber, dass er nur sechs Jahre absitzen muss. Am 1. Februar muss er wieder vor Gericht erscheinen, um sein Urteil zu empfangen. Zu einem früheren Zeitpunkt erklärte er, dass er das gestohlene Geld in ein illegales Marihuana-Business gesteckt habe, vor Gericht gab er nun aber an, dass das eine Lüge gewesen sei.

Alanis Morissette verklagte bereits im vergangenen Jahr Schwartz‘ Partner in seinem früheren Unternehmen GSO Business Management, ließ die Klage nach einer erzielten Einigung im Juni aber wieder fallen. In einem Statement hieß es damals: „Ich bin erfreut, dass der zivilrechtliche Teil dieser Angelegenheit nun geklärt ist.“ Ob sie aber jemals wieder etwas von ihren Millionen sehen wird, ist unklar.